Europafahne Norf Home1

Feuerbachweg  / 41469 Neuss  /Tel.: 02137/99 75 250 / Fax: 02137/99 75 259  / Mail: gesamtschule-norf@stadt.neuss.de

FIT FÜR DIE ZUKUNFT - EUROPA UND IHRE KINDER IM BLICK

 

Aktuelles

Kalender2018
Speiseplan
einschulung-0002

Termine

Speiseplan

neue Fünftklässler

    

 INFO: In wenigen Wochen ist unsere neue Webseite online!

 

12.11.2018     Die GE Norf-SporthelferInnen in Aktion – Die neue GE Norf-Pausenliga

Die ausgebildeten Sporthelfer rufen die GE Norf-Fußball-Pausenliga ins Leben!

Zehn der ausgebildeten SporthelferInnen starteten zum letzten Mittwoch die Jungen- und Mädchenliga der 5. und 6. Jahrgangsstufe und fungieren als SchiedsrichterInnen, Organisatoren und AnsprechpartnerInnen. Die NeuntklässlerInnen haben sich als Ziel gesetzt, für einen spaßigen und sportlich fairen Wettkampf in der GE Norf-Pausenliga zu sorgen. Das Know-how haben sich die SchülerInnen im Ergänzungsmodul Sport und Gesundheit angeeignet, welcher Teil des „normalen“ Stundenplans ist. Dort stand unter anderem Durchsetzungsvermögen, Empathie, Fairness, Verantwortung und Selbstbewusstsein vor Gruppen auf dem Lehrplan.

Besonders talentierte SporthelferInnen dürfen ab dem nächsten Schuljahr den DFB Junior-Coach-Lehrgang absolvieren, welcher ein Baustein des Trainer-C-Scheins ist. Zudem werden die SporthelferInnen in Zukunft in der „bewegten“ Mittagspause an der Gesamtschule Norf eingesetzt. In diesem Sinne: „Let the games begin!“

Pausenliga112018

Mit sportlichem Gruß

Alex Andone-Grommes

 


06.11.2018             Eine besondere Schulinterne Lehrerfortbildung zum Thema

        „Individuelle Lernbegleitung – Aspekte aus dem Lerncoaching“

 

Die Schulleiterin, Frau Sjölund und die Didaktische Leiterin, Frau Röhrbein-Kaske waren sehr erfreut über die Zusage für eine schulinterne Lehrerfortbildung von Herrn Nicolaisen zu dem oben genannten Themenfeld aus dem Bereich des Lerncoachings.

Herr Torsten Nicolaisen, Trainer für pädagogisches Coaching und Verfasser zahlreicher Artikel und Bücher zum Thema Lerncoaching, bildete das gesamte Kollegium der Gesamtschule Norf fort.

Lerncoaching

Prozesse im selbstgesteuerten Lernen, in der individuellen Förderung und Begabungsförderung, in Übergängen von der Grundschule zur Gesamtschule, von der Sekundarstufe I in die Oberstufe/Beruf und in der Studien- und Berufsberatung setzten professionelle Beratungsformen voraus.

Herr Nicolaisen begeisterte das Kollegium durch einen hohen Praxistransfer der vielschichtigen theoretischen Grundlagen des Lerncoachings.

 

An der Gesamtschule Norf nimmt jede Lehrperson durch die Unterrichtskonzeption des selbstgesteuerten Lernens auch die Rolle des Lernbegleiters ein. Die Verknüpfung der individuellen Lernbegleitung mit den bedeutendsten Aspekten aus dem Lehrcoaching war deshalb das zentrale Thema. Wichtig war der Didaktischen Leiterin, dass alle Kolleginnen und Kollegen Informationen zum Rollenverständnis, zur veränderten Haltung als Lernbegleiter_in, zur Ressourcenorientierung im Gespräch und über Möglichkeit der Gestaltung von Lernstrategien durch die Schülerinnen und Schüler erhielten.

 

Röhrbein-Kaske


 

2018TOFFT


12.10.2018     s.i.n.us-Informationsveranstaltung über Rechte im Netz

 

Ende September lud die Gesamtschule Norf erneut zu einer s.i.n.us-Veranstaltung ein („sicher im Netz unterwegs“: www.sinus-netzwerk.de). Frau Kira Peek vom eco Verband der Internetwirtschaft informierte gut 60 interessierte Eltern über rechtliche Hintergründe und Handlungsmöglichkeiten, wenn Straftatbestände im WorldWideWeb drohen. Dabei geht es vor allem um Posts in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Snapchat.

Sexting, Grooming und Cybermobbing sind neue Formen der Gewalt, die schon vor langer Zeit Einzug in die juristischen Abteilungen gehalten haben.  Obwohl kein konkreter „Cybermobbing-Paragraph“ im Gesetzbuch verankert ist, wird gerade bei dem Einstellen von Bildern und Beleidigungen schnell gegen geltendes Recht verstoßen. Hier haben Betroffene die Möglichkeit, sich zu wehren!  

Frau Peek ist Volljuristin und arbeitet seit fünf Jahren bei der eco Beschwerdestelle, die erfolgreich rechtswidrige (insbesondere jugendmedienschutzrelevante) Internetinhalte bekämpft. Häufig sind Erziehungsberechtigte verunsichert, sich an die Polizei zu wenden, wenn ihre Kinder von den negativen Begleiterscheinungen der Digitalisierung betroffen sind. Während der Informationsveranstaltung wurden juristische Konsequenzen und Möglichkeiten aufgezeigt, und die Arbeit der eco Beschwerdestelle erläutert. Hier können Betroffene kostenlos Unterstützung erhalten, wenn der Weg zu einem Anwalt oder zur Polizei zunächst abschreckend wirkt. Nach juristischer Prüfung stellt der eco Verband den Kontakt zum BKA für eine Weiterverfolgung her und setzt sich z.B. dafür ein, dass Inhalte zeitnah gelöscht werden.

Die Gesamtschule Norf ist s.i.n.us-Kooperationsschule und bietet regelmäßig Informationsveranstaltungen für Erziehungsberechtigte und Interessierte an.  Auch mit SchülerInnen werden Chancen und Risiken der Digitalisierung fächerübergreifend in allen Jahrgängen nachhaltig behandelt.

 

Gala Garcia-Frühling


30.08.2018

Einschulungsfeier 2018 an der GE Norf

 

20180830_092615

20180830_123846

20180830_152547

 

Herzlich willkommen liebe Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 der Gesamtschule Norf!

Die gesamte Einschulungsfeier stand unter dem Motto „Lebensbaum“. Lebensbaum symbolisiert Wachstum, Verwurzelung, Gemeinschaft und Vielfalt. Diese Elemente werden in den nächsten Schuljahren eure Wegbegleiter in der Gesamtschule Norf.

Nach einem bewegenden ökumenischen Gottesdienst wurde eure Einschulungsfeier mit einer Rede der Schulleiterin Frau Sjölund eröffnet.

In dieser Rede wurde zum Ausdruck gebracht, dass Gemeinschaft an der GE Norf groß gelebt wird und Gemeinschaft gemeinsam stetig wächst, vergleichbar mit einem (Lebens-)baum.

Musik, Kunst und Sprache standen während der Einschulungsfeier an der GE Norf im Vordergrund. Schülerinnen und Schüler der GE Norf begleiteten die Einschulungsfeier musikalisch.

Am Ende eines aufregenden Tages entstand ein Lebensbaum der Jahrgangsstufe 5, der von nun an im Gebäude der GE Norf zu sehen ist, der uns immer an den Einschulungstag 2018 erinnern wird.

 

ICH und DU und WIR – Gelebte Gemeinschaft

 

Norma Müller

 


13.08.2018      Belobigungen zum Ende des Schuljahres 2017/18

In allen Jahrgangsstufen fand zum Schuljahresabschluss die Belobigung der Schülerinnen und Schüler klassenweise statt, die sich durch ein besonderes Sozial- oder Arbeitsverhalten auszeichneten, die ihre Kompetenzen in den Dienst gemeinsamer Klassenanliegen stellten, oder aber durch ihren Charakter oder ihre Funktion positiv auf das Klassenklima einwirkten.

Zusammen mit den Klassenleitungsteams hat der Klassenrat jeder Klasse die Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die ein Lob vor der Jahrgangsstufenversammlung ausgesprochen bekamen.

Eine Belobigung für einen Schüler der Klasse 5 lautete:

Er arbeitet stets sehr konzentriert im Unterricht und hilft anderen, die etwas nicht verstehen sehr geduldig. Er schlichtet Streit in der Klasse und ärgert selbst keine Mitschülerinnen und Mitschüler. Durch seine ruhige und ausgeglichene Art sorgt er für ein gutes Klassenklima.

Eine Belobigung für eine Schülerin der Klasse 6 lautete:

Sie ist die “Orgatante” der Klasse, die sich stets anbietet, wenn etwas organisiert werden muss. Sie hält Ordnung im Klassenraum, indem sie unaufgefordert das Whiteboard der Klasse wöchentlich aktualisiert.

Eine Belobigung für eine Schülerin der Klasse 7 lautete:

Sie kümmert sich mit viel Liebe und Geduld um das Klassenwohl. Dies macht sie unermüdlich, indem sie organisiert, hilft und kommuniziert. Weiterhin kümmert sie sich absolut perfekt um das Klassenbuch.

Besonderer Fleiß, Lernbereitschaft, Leistungsverbesserung, Hilfsbereitschaft, Ehrgeiz, respektvoller Umgang mit den Mitmenschen, Wettbewerbserfolge: dies waren besondere Worte, die in vielen Auszeichnungen ausgesprochen wurden.

Bevor die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen ihre Zeugnisse erhielten und sich schöne Ferien wünschten, lauschten sie mit sehr viel Neugierde und Ausdauer den Belobigungstexten.

Bild1
Bild2
Bild3

Didaktische Leiterin

S. Röhrbein-Kaske

 


04.07.2018      Paradiesische Momente in der Schule

 

Die Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaften Catering (Klassen 5 und 6) und Service (Klassen 7 und 8) präsentierten Ihr Können.

Eine ungewöhnliche Veranstaltung erwartete die Gäste, zu denen die außerschulischen Kooperationspartner der Schule, Elternvertreter und das Schulleitungsteam am 21.06.2018 geladen waren.

Die Schülerinnen und Schüler der AG Catering trafen sich bereits am frühen Nachmittag um das 5-Gänge-Menü vorzubereiten. Sie schnippelten und kochten unter Anleitung von Herrn Behnert (Ars Cenandi), dem Caterer unserer Mensa und Kursleiter der AG Catering wie die Profis.

Gleichzeitig waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der AG Service, die schulisch von Frau Claaßen betreut werden, mit dem Eindecken der Tische und der Dekoration beschäftigt. Unter Anleitung von Frau Berger und der Unterstützung von Frau Rades vom Hotel Holiday Inn, die die Schülerinnen und Schüler der AG Service im Holiday Inn schulen, wurde der Ablaufplan und die letzten Details zum Service an diesem Abend geklärt.

Nach der Begrüßung durch Frau Sjölund und der Vorstellung der Schülerinnen und Schüler der Arbeitsgemeinschaften durch Frau Röhrbein-Kaske durften die Gäste einen rundum gelungenen Abend genießen, mit dem wir uns für die hervorragende Zusammenarbeit bei den Kooperationspartnern und Elternvertretern bedankten.

Ein herzliches Dankeschön geht an unseren Kooperationspartner, die BEBS, die uns diesen Abend mit seiner besonders stimmungsvollen Atmosphäre ermöglichte.

Ein ganz besonderer Dank gilt den Schülerinnen und Schülern, die durch ihr außergewöhnliches Engagement in der kulinarischen Zubereitung sowie im Service diesen Abend „paradiesisch“ machten.

 

Angelika Claaßen und Sandra Röhrbein-Kaske

ParediseDinner2018

 


02.07.2018      GoRunForFun-Lauf für die Gesundheit

Warum laufen? Laufen ist so einfach. Laufen macht Spaß, ist gut fürs Selbstvertrauen und wichtig für Gesundheit und Entwicklung.

Nach diesem Motto haben sich unsere fünften und sechsten Klassen im Sportunterricht und in ihren Pausen seit vorigem Jahr auf diesen Tag vorbereitet. Ausgestattet mit den typischen pinkfarbenen T-Shirts, gesponsored von INEOS, die dieses Projekt 2013 ins Leben gerufen haben, liefen rund 270 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 682 Schülern bei strahlendem Sonnenschein am vom-Waldthausen-Stadion 2000 Meter.

Begrüßt wurden die Kinder vom stellvertretenden Bürgermeister Herrn Schümann, von der Go Run For Fun-Botschafterin und Säbelfechterin Anna Limbach (5. Platz der EM in Tiflis und 5. Platz der WM in Leipzig) und dem Maskottchen DART. Nach dem Aufwärmprogramm zu fetziger Musik liefen die Kinder rund um das Stadion. Nach dem Zieleinlauf bekamen alle Kinder reichlich zu trinken, konnten sich kleine Rucksäcke und Butterbrot-Dosen oder ein Autogramm bei der mehrfachen deutschen Meisterin Anna Limbach abholen. Natürlich gab es auch ein Cool-Down Programm, wie es sich für echte Sportler gehört.

GoRunForFun2018

 

Frank Riedel


26.06.2018      Bayer 04 Leverkusen zu Gast in Norf

Am letzten Dienstag machten sich, passend zur gerade stattfindenden Fußball-Weltmeisterschaft, vier Mitarbeiter/-innen (u.a. der Ex-Profi Thorsten Judt) von Bayer 04 Leverkusen auf nach Norf, um der sportbegeisterten Klasse 5.2 einen Tag lang das Thema Mobbing theoretisch und sportlich-fußballerisch näher zu bringen.

Anti-Mobbing18_Bild2

Nach der Einführung im Klassenraum wurde diese Thematik in der Sporthalle praktisch in ballorientierten Mannschaftsspielen aufgegriffen - immer unter dem Leitziel: „Mobbing: Ohne uns“.


Anti-Mobbing18_Bild3

Der Abschlusskick, in welchem der langjährige U17-Trainer des HSV Thorsten Judt auch seine Fertigkeiten am Ball zeigte, rundete den gelungenen Schultag ab, in dem deutlich wurde, dass Teamwork und Fair Play auch abseits des Fußballplatzes unverzichtbare Werte im Schulalltag sind.

Alex Andone-Grommes

 

Anti-Mobbing18_Bild4


22.06.2018       Konstituierende Schulsportausschuss-Sitzung

Erstmalig durfte die Schulleiterin Frau Sjölund am 20.06.2018 die Schulsportausschuss-Mitglieder herzlich an der Gesamtschule Norf begrüßen. Der mit fast 70 Mitgliedern aller Neusser Schulen große Ausschuss tagte in der Aula bei Kaffee, Apfelschorle, Wasser und selbst hergestellten Köstlichkeiten der Catering AG.

Angeleitet von Herrn Behnert (Ars Cenandi), unserem Caterer für unser tägliches Mensa-Essen, stellten die Schüler und Schülerinnen schon am Montag in der Arbeitsgemeinschaft einen Plan auf, welche Mengen benötigt , was für Speisen hergestellt werden und wie diese dann anzurichten sind.

Trotz Ermüdungserscheinungen, aufgrund des am Vormittag stattgefundenen Sponsorenlaufes, kamen fünf Schüler*innen am Mittwoch freiwillig bis in den späten Nachmittag hinein zur Schule, um die Speisen anzurichten,  auf die Tische zu verteilen und auch später nach der Sitzung wieder alles zu spülen und wegzuräumen. Tatkräftig unterstützt und angeleitet wurden sie von Frau Angelika Claaßen, unserer “guten Fee” von der B.E.B.S.

An dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön!

 

Essen01

Sportausschuss18

Essen02

F. Riedel

 


22.06.2018       Erfolgreicher Sponsoren-Lauf am vom-Waldthausen-Stadion

Der Förderverein der Gesamtschule Norf richtete am Mittwoch den schon traditionell stattfindenden Sponsoren-Lauf aus. Die sehr engagierten Eltern bereiteten schon in der Früh frisches Obst vor, bauten ihre Stempel-Stationen im Wald auf und stellten Wasser für die Kinder bereit, denn auch in diesem Jahr schien die Sonne wieder heiß über dem vom-Waldthausen-Stadion.

Die Schulleiterin Frau Sjölund begrüßte die Schülergemeinschaft, bedankte sich bei allen engagierten Eltern, wünschte allen einen erfolgreichen Tag und motivierte die Schüler*innen, indem sie einen zusätzlichen Wandertag für die Klasse mit den am meisten gelaufenen Kilometern aussprach.

Froh gelaunt zogen daraufhin alle Schüler*innen der Gesamtschule Norf los; die einen gingen, die anderen liefen den 4 Kilometer-Rundkurs, so dass am Ende sehr viele Schüler*innen sogar auf 16 Kilometer, die Spitzenreiter sogar auf 21 Kilometer kamen.

 

Herzlichen Glückwunsch und

vielen Dank für das große Engagement aller Beteiligten!

 

Sponsored walk 2018

F. Riedel

 

 


18.06.2018           BARCELONAFAHRT 2018

Erfahrungsbericht von Lea

 

Am Montag, dem 14.5.2018, waren wir alle sehr aufgeregt, haben uns aber auch alle wahnsinnig gefreut. Es ging ab nach Barcelona!

Als der Flug dann geschafft war, waren wir sehr gespannt auf die Stadt und wie wohl unsere Zimmer aussehen würden. Als wir uns eingerichtet hatten, besprachen wir uns kurz und dann ging es auch schon ab in die Stadt, Abendessen! In der ersten Nacht gab es niemanden, der lange aufbleiben wollte, da wir alle sehr müde waren.

Am Dienstag hatten wir einen Reiseführer, der uns die ganze Stadt gezeigt hat. Als dies zu Ende war, hatten wir Zeit für uns, um auf der berühmten Einkaufsmeile La Rambla shoppen zu gehen. Einige Zeit später trafen wir uns an der Christoph Kolumbus Statue und machten eine Schiffstour durch den Hafen, das war sehr schön! Damit war auch dieser Tag schon zu Ende, nachdem wir in der Stadt etwas gegessen hatten.

Am Mittwoch besuchten wir die berühmte und sehr volle Kirche Sagrada Familia, dort hatten wir auch eine Reiseführerin, die uns mit Tablets arbeiten ließ. Die Kirche war so groß und so schön mit den ganzen bunten Fenstern, und den vielen Skulpturen! Der Lichteinfall war ein tolles Erlebnis. Anschließend waren wir den Rest des Tages auf der Rambla unterwegs, waren shoppen und später bei unserem Hostel in der Stadt noch etwas essen. Die Nachtruhe war um 23:00 Uhr abgemacht… [Zensur BICK] ... dann war aber auch für uns Schluss.

Jetzt war schon Donnerstag und somit auch unser letzter Tag hier in Barcelona. Nachdem wir fertig mit frühstücken waren, gingen wir los zum Camp Nou, das ist das Fußballstadion vom FC Barcelona. Es war total „krass“, das alles mal in echt zu sehen, und da viele noch nie in einem Fußballstadion waren, fand ich das eine „mega“ Chance!  Vor allem hätte ich nie gedacht, dass das so riesig wäre. Nachdem wir wieder in unserem Hostel waren und uns kurz ausgeruht hatten, ging es später mit der ganzen Truppe an den Strand. Vorher gingen ein paar von uns mit Frau Garcia in einen Supermarkt und wir kauften ganz viel zu essen für ein Picknick am Strand.

Es war so schön und jeden Tag war es sehr warm, sodass wir immer kurze Sachen tragen konnten. Später packten wir dann noch unsere Koffer für den nächsten Tag.

Am Freitag war leider schon unser Abreisetag. Nachdem wir gemütlich gefrühstückt hatten, fuhren wir zum Flughafen. Als wir unseren Rückflug überstanden hatten, freuten wir uns alle auf unsere Familien und Freunde.

 

Ich fand es eine sehr schöne Erfahrung, vor allen Dingen schweißt das die ganze Gruppe zusammen, zu einem Team!

Barcelona001
Barcelona02
Barcelona03
arcelona05
Barcelona04
Barcelona06

 


15.06.2018     - Gemeinsame Erlebnisse in Irland -

Schülerinnen und Schüler des achten Jahrgangs  erkunden DUBLIN und Umgebung

Im Rahmen der diesjährigen Themenwoche des achten Jahrgangs hieß es erstmals für 30 Schüler*innen der GE Norf und ihre Begleitung, Frau Berresheim und Herr Klock, unseren europäischen Nachbarn Irland mit seiner quirligen Hauptstadt DUBLIN näher kennen zu lernen. 

Pünktlich fanden sich alle zum vereinbarten Treffpunkt am Flughafen Köln-Bonn ein. Das Reisefieber war hoch - war es doch für einige Kinder die erste Flugreise in ihrem Leben überhaupt! 

Nach einem reibungslosen Flug brachte uns der Shuttlebus ins Zentrum von Dublin. Nicht viel später trafen wir in unserem erst kürzlich renovierten Hostel ein, die Zimmer wurden bezogen, das Abenteuer Dublin konnte beginnen! 

Es ist schwer, die vielen kleinen und großen individuellen und gemeinsamen Erlebnisse in Worte zu fassen, ohne allzu ausschweifend zu werden - die folgende kleine Auswahl an Fotos spricht für sich ;)

 

Rainer Klock

Dublin3
Dublin2

 


11.06.2018     Sommernachtslauf Teilnahme 2018

Der Ausrichter TG Neuss scheint ein Abonnement auf hervorragendes Wetter zu haben. Die Sonne schien vom Himmel, an der Strecke standen Betreuer mit Getränken und wasserspendenden Sprinklern. Auch in diesem Jahr gab es eine große Zuschauerkulisse, die alle Läufer*innen kräftig anfeuerten und auch die Musikkapellen am Straßenrand gaben ihr Bestes.

Sommernachtslauf2018

In diesem Jahr nahmen nur wenige Schüler*innen teil. Dafür gingen erstmalig auch Lehrer*innen an den Start, um unsere Schule zu vertreten. Umso erfreulicher war es, dass alle bei den heißen Temperaturen nicht nur gesund und glücklich ins Ziel kamen, sondern auch gute, bis sehr gute Zeiten liefen. Die Schüler*innen liefen die 1000m, die Lehrer*innen liefen sowohl die 5000m als auch die 10000m.

Hervorzuheben ist J.H. des 7. Jahrganges, die die 1000m in 3.14 Minuten lief und somit Drittplatzierte des gesamten Teilnehmerfeldes der Mädchen wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Wir hoffen, dass im nächsten Jahr viel mehr Schülerinnen und Schüler sowie auch Lehrer*innen an diesem großartig organisierten Lauf teilnehmen werden. Dazu werden wir noch früher die Werbetrommel dafür rühren.

F. Riedel (Fachschaft Sport)

 


03.06.2018          2. Klausurtagung im Schuljahr 2017/18

Herausforderndem Verhalten an unserer Schule begegnen – Unsere Schulregeln

 

Das Schwerpunktthema der diesjährigen Schulentwicklung ist der Umgang mit herausforderndem Verhalten an der GE Norf.

Bedeutend für diesen Entwicklungsprozess war und ist die Teilhabe der Schulgemeinschaft an der Ausgestaltung des Schulentwicklungsschwerpunktes.

Daher wurde eine umfangreiche Bedarfsanalyse zur Thematik mit sich anschließenden Priorisierungsphasen durchgeführt. Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte, das Kollegium und die Schulleitung nahmen an dieser Bedarfsanalyse in je unterschiedlichen Veranstaltungen teil.

Eine Arbeitsgruppe von Lehrerinnen und Lehrern hat die Ergebnisse gesammelt und diese dem Kollegium präsentiert.

Der Aspekt Durchsetzung der Schulregeln war das bedeutendste Ergebnis der Bedarfsanalyse und wurde zum Gegenstand dieser Klausurtagung.

Herr Stricker, Abteilungsleiter I, und Frau Liever, Dozentin für sonderpädagogische Förderung und Inklusion am Institut für Lehrerfortbildung in Essen, führten in den Tag ein. Herr Stricker gab einen Rückblick auf den gesamten Schulentwicklungsprozess während des Schuljahres 2017/18. Frau Liever moderierte die gesamte Klausurtagung.

Am Vormittag arbeiteten Schülerinnen und Schüler, Eltern, Sozialpädagoginnen, pädagogische Mitarbeiter und die Lehrerinnen und Lehrer der GE Norf inhaltlich gemeinsam zu folgenden Punkten des Themas

Unserer Schulregeln

    • Bedeutung, Ziel und Verständnis der einzelnen Regeln
    • Konsequenzen für das Überschreiten der Regeln
    • Optimierung der Regeln

Im sogenannten „World Café“ wurde ausgiebig und erfolgreich über die einzelnen Punkte diskutiert, Veränderungen zu den Regeln und Konsequenzen vorgeschlagen, verschriftlicht und anschließend im Plenum vorgestellt.

Regeln wurden in ihrem Wortlaut verändert, mit dem Ziel besser verstanden und umgesetzt zu werden. Konsequenzen wurden in ihrer Wirksamkeit überprüft und teilweise in Frage gestellt.

Die gemeinsame Reflexionsphase aller Beteiligten vor der Mittagspause zeigte eine positive und erfolgreiche Rückmeldung zur inhaltlichen Arbeit.

Zitat einer Schülerin: „Mir hat das Thema Schulregeln gefallen und der Austausch mit den Erwachsenen, vor allem mit den Lehrerinnen und Lehrern, war toll“.

Die Ergebnisse des Vormittags waren die Grundlage für die Weiterarbeit des Kollegiums am Nachmittag. Die Schwerpunkte der Weiterarbeit bildeten die inhaltliche Präzisierung einzelner Regelinhalte und die genauere Betrachtung zielführender Konsequenzen bei Überschreiten der Regeln.

 

Sandra Röhrbein-Kaske

Didaktische Leiterin

FB0518

 


29.05.2018     Darstellen und Gestalten
DG-Symbol

Themenwoche 2018

 

Bühne frei, Spot on…

Das Wahlpflichtfach Darstellen und Gestalten wird während der Themenwoche als ästhetisch-musisches Projekt angeboten. Schülerinnen und Schüler, die das Fach gewählt haben, besuchen eine Woche lang dieses Projekt. Im Mittelpunkt des Projektes „Darstellen und Gestalten“ stehen verschiedene ästhetische dramaturgische Gestaltungsmittel: Körper – Raum – Sprache

Die Schülerinnen und Schüler begeben sich auf die Bühne, auf der sie ihren Körper und ihre Stimme anhand unterschiedlicher Übungen/Warm Ups einsetzen. Begriffe wie Freeze, Standbild, Zeitraffer, Loops, Reihung, Fokus stehen auf der Tagesordnung der Schülerinnen und Schüler der GE Norf. Die entsprechende Fachlehrkraft wird jeweils von einem externen Kulturpädagogen begleitet. Die Kulturpädagogen Dennis Palmen und Jens Spörckmann bringen langjährige Bühnenerfahrung mit und fördern und fordern die SchülerInnen hinsichtlich ihrer performativen Fähigkeiten.

Das Thema des Projektes 2018 lautete „Schoolmania – Schule der Zukunft“. Anhand dieser Thematik entwickelte die Gruppe eine bühnenreife Performance, die die Message „Schule der Zukunft“ sowohl durch verbale als auch nonverbale Kommunikation zum Ausdruck gebracht hat.

Diese selbstentwickelte Darbietung wurde am Ende der Themenwoche auf der Bühne der GE Norf erfolgreich vor der Jahrgangsstufe 7 und Lehrerinnen und Lehrern der GE Norf präsentiert. Applaus, Applaus!

DG1
DG2

Lieben Gruß Norma Müller

 


09.05.2018     Europatag 2018

 

Heute am Mittwoch den 09.05.2018 fand der alljährliche EU-Tag an der Gesamtschule Norf statt.

Alle Klassen haben sich lange darauf vorbereitet und sich darauf gefreut.


Die 28 EU Länder wurden unter den Fünf- und Sechs-Klässlern aufgeteilt und jede Gruppe recherchierte viele Informationen über ihr Land.

Heute stellte jede Gruppe ihr Land vor, begrüßte in der Landessprache und stellte kulturelle oder kulinarische Besonderheiten vor.

Der EU-Tag startete mit dem gemeinsamen Singen der Europahymne, musikalisch begleitet von vielen Schülerinnen und Schülern und einer Rede der Schulleiterin Frau Sjölund.


Dieses Jahr nahmen auch Grundschüler und Schülerinnen der Sankt Martinus Grundschule an der Rundreise durch Europa teil.

Die 7. Klassen drehten Nachrichten, erstellten digital Talkshows oder gestalteten Präsentationen zu selbst ausgewählten EU-Themen und stellten sie dann den Grundschülerinnen und Grundschülern sowie den Fünfern und Sechsern vor.

Die Achtklässler wiederum arbeiteten an Stationen in kleinen Gruppen ebenfalls zum Thema EU.

 

Am Ende dieses schönen Tages fand eine Siegerehrung für die 5. und 6. Klassen statt.

Bei den Fünfer- und Sechser-Klassen wurden jeweils die drei besten Länder gekürt. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

 

Rückblickend war es ein sehr schöner, gelungener und vor allem informativer Europatag!

 

geschrieben von Viktoria Jäger & Julian Wings

Klasse 7.4.

EUTag2018

 


16.04.2018    Schwimmen bei den Stadtmeisterschaften

 

Es ist Montagmorgen an der Gesamtschule Norf. Endlich ist es soweit. Wochenlang wurde trainiert, geschwitzt und gekämpft um in das Team zu kommen. Nun sind die Stadtmeisterschaften im Bereich Schwimmen zum Greifen nah. Wir sitzen im Bus und fahren mit 28 Schülerinnen und Schülern in Richtung Stadtbad. Die Aufregung ist jedem ins Gesicht geschrieben. Zügiges Umziehen, noch schnell einschwimmen und schon geht es pünktlich um 9 Uhr los. Wir bekommen die letzten Tipps von Herrn Block, Frau Kösters und Frau Wieczorek ins Ohr geflüstert und schon beginnt der erste Wettkampf. „Die Anderen sind aber echt ganz schön gut!“ Trotz sehr großer Nervosität meistern wir die geforderten Disziplinen (Freistil-, Bein-, Brust- und Koordinationsstaffel) und haben sogar noch genug Energie, das 10-minütige Dauerschwimmen zu absolvieren. Der Fleiß und Ehrgeiz unserer Mannschaften wird letztlich wie folgt belohnt:

WK IV Mädchen

Platz 3: Julia, Lena Braun, Kyana Feline, Lena, Carla, Lisa-Marie, Celina, Sophie

Platz 6: Sarah, Lea, Frija, Anna Lena, Joleen, Vicky

WK IV Jungen

Platz 6: Malte, Jan, Julien, Tim, Noah, Fritz, Max

Platz 7: Erik, Quail, Henning, Tim, Matthew, Mateo

Völlig erschöpft verlassen wir um 13.30 Uhr das Stadtbad und runden diesen aufregenden Tag mit einem kühlen Eis ab. Mit Stolz in der Brust und Medaillen um den Hals gehen wir gemeinsam zum Bus und treten die Rückreise zur Schule an. An diesen Tag werden wir noch lange zurückdenken.

 

Magdalena Wieczorek


21.03.2018    Lieblingsfarbe ……bunt

 

so lautete das Thema des diesjährigen Kulturfrühlings an der GE Norf.

 

Durch das abwechslungsreiche bunte Programm des Abends führte professionell das Moderatorenduo Aysegül und Sava aus der 8. Jahrgangsstufe. Mit ihrem passenden lyrischen Einstieg von Eduard Möricke „Der Frühling lässt sein blaues Band……“ nahmen sie das Publikum mit in den bunten Kulturfrühlingabend.

Alle Kurse des Wahlpflichtfaches Darstellen und Gestalten des 7. und 8. Jahrgangs zeigten durch unterschiedliche Performance ihr Können: Ausdruck durch Theater, Tanz und Bewegung. Mit der Aufführung bekannter Märchen in neumodischer Interpretation glänzte jede Darstellerin und jeder Darsteller des Kurses der Jahrgangsstufe 8. Bunte Tücher und Schwarzlicht unterstrichen die Ausdruckskunst der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7.

Das Trompetensolo von Elena aus der 5. Klasse und die interkulturell geprägte Darbietung des Kulturkurses des 8. Jahrgangs beeindruckten die zahlreichen Zuschauer auf ihre Art.

Verschiedene Arbeitsgemeinschaften: Chor, RAP, Band 5 und 6 und Zumba präsentierten ihr Können mit tollen Auftritten. Die Produkte der Bühnenbild AG sorgten bei der Theateraufführung für eine beeindruckende Kulisse.

Den Abschluss des Abends bildete der Auftritt der Namenlosen, die Schülerband, unter der Leitung von Herrn Wolff.

Nach einem beeindruckenden musikalischen und tänzerischen Act von Nick aus der 8. Klasse liefen alle Akteure des Abends zu den Klängen der Schulhymne ICH und DU und WIR zu einem Finale ein. Die zahlreichen kleinen und großen Zuschauer dankten allen mit einem tosenden Applaus.

 

Lest bzw. lesen Sie dazu den Artikel in der NGZ in der Rubrik Presse.

Kulturfruehling2018bunt

 


08.02.2018  Alaaf und Helau

Heute wurde mit allen Schüler*innen gefeiert. Die Schülervertretung hatte, gemeinsam mit Frau Schaffrath und Herr Hölscher, die gesamte Organisation übernommen. Während die Fünft- und Sechstklässler*innen in der Aula Tanzvorführungen, Sketche, ein Quiz aufführten und ausgelassen feierten, sangen die Siebt- und Achtklässler*innen in der Sporthalle lauthals  Karnevalslieder.

Karneval2018 Feier1

 

Traditionell besuchten uns wieder die Tanzteufel (Tanzgarde Norf), die die Stimmung richtig anheizten. Große und kleine Tanzteufel zeigten was sie konnten und wurden reichlich  beklatscht.

Vielen Dank für den tollen Auftritt!

Tanzgarde-Norf1

 

 

Wir wünschen allen Jecken ein freudiges Treiben und sagen herzlich: HELAU UND ALAAF

 


02.02.2018  Anmeldungen der neuen Fünftklässler*innen

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

haben Sie verpasst einen Online-Anmelde-Termin zu machen? Keine Panik.

Ab sofort ist eine Online-Anmeldung zwar nicht mehr möglich, aber kommen Sie doch bitte mit Ihrem Kind an einem der drei Tage vorbei und bringen Sie alle erforderlichen Unterlagen mit.

Wir freuen uns auf Sie!


26.01.2018     „Cybermobbing – nicht bei uns!“ Kooperation mit Grundschulen

Im Dezember und im Januar besuchten uns 2 Klassen der Sankt Andreas Grundschule und 4 Klassen der Sankt-Peter Grundschule. SchülerInnen der s.i.n.us-AG führten selbstständig eine Einheit zum Thema Cybermobbing durch, die von ihnen im Vorfeld aufwendig vorbereitet wurde. Sie sprachen mit den GrundschülerInnen über soziale Netzwerke und wie Mobbing überhaupt funktioniert. Hierfür hatten sie auch einen kleinen Clip in der AG gedreht, die von Frau Garcia Frühling und Frau Klein geleitet wird. Im Anschluss erarbeiteten sie im Rahmen eines Stationen-Lernens Regeln, um Mobbing präventiv zu begegnen – auch an den Grundschulen soll Mobbing keine Chance haben!

SINUS_Grundschulen

 


25.01.2018     Stoppt Cybermobbing! Die Gesamtschule Norf erhält das s.i.n.us-Siegel

Am 24.01.2018 erhielt die Gesamtschule Norf als erste Norfer Schule das s.i.n.us-Siegel (sicher im Netz unterwegs). Die Schule im Aufbau hatte sich bereits im Februar des vergangenen Jahres um das Siegel beworben und alle Kriterien umfassend erfüllt. 

s.i.n.us-Kooperationsschulen unterstützen SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen nachhaltig darin, die Gefahren und Möglichkeiten des WorldWideWeb zu kennen und kompetent mit digitalen Medien zu arbeiten. So hat die Gesamtschule Norf letztes Jahr erneut einen Eltern-Informationsabend angeboten, bei dem Heiko Wolf (der „Medienwolf“) über aktuelle soziale Plattformen und Spiele referierte. Für LehrerInnen wurde ein pädagogischer Tag mit verschiedenen Workshops rund um das Thema „digitale Medien“ durchgeführt. Hier konnten digitale Anfänger lernen, wie man z.B. Filme mit dem Greenscreen erstellt oder Lernplattformen nutzt. Fortgeschrittene „Medienprofis“ konnten ihre Kenntnisse vertiefen und neuste Lernsoftware ausprobieren. Auch in Zukunft werden regelmäßig Elterninformationsveranstaltungen, Fortbildungen und Projekte an der Gesamtschule Norf stattfinden.


Für SchülerInnen des 5. und 6. Jahrgangs wird die s.i.n.us-AG angeboten. Hier erarbeiten Frau Garcia Frühling und Frau Klein z.B. Regeln für das richtige Verhalten in sozialen Netzwerken und worauf man bei Werbung im Internet achten sollte. In der AG haben die SchülerInnen auch eine Einheit zum Thema Cybermobbing entwickelt, die sie selbstständig mit SchülerInnen der Sankt Andreas Grundschule sowie der Sankt-Peter-Grundschule durchführten. Mithilfe eines selbstgedrehten Clips sowie Stationenlernen erarbeiteten die SchülerInnen gemeinsam Regeln, um Cybermobbing präventiv zu begegnen.

Aber die Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Medien werden nicht nur in der AG behandelt. Im Rahmen des Bewerbungsprozesses haben alle Fachschaften schriftlich festgelegt, welche Themen sie verbindlich in ihren Lehrplan implementieren.  So gibt es z.B. auch im Fach Gesellschaftslehre in Jahrgang 5 eine Reihe zum Thema Cybermobbing. Im Rahmen dieses Projektes hat Frau Klein mit ihren SchülerInnen bereits im Jahr 2016 den bundesweiten myDigitalWorld Publikumspreis erhalten.

SINUS_Siegel_GE_Norf
Frau Garcia Frühling (Medienberaterin und Geschäftsführerin s.i.n.us) übergab das Siegel der Schulleiterin Frau Saga Sjölund im Beisein von Frau Röhrbein-Kaske (Didaktische Leiterin), Frau Klein (s.i.n.us-Koordinatorin), Frau Welkers (Elternvertreterin) und Leonie, Josef und Leon (Schüler der s.i.n.us-AG).  

 


17.01.2018     Anmeldungen für den 5. Jahrgang im Schuljahr 2018/19

HERZLICH WILLKOMMEN!

Liebe Grundschuleltern und Viertklässler,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Schule und Sie und euch an den Anmeldeterminen an der Gesamtschule Norf kennenzulernen.

Sie können selbstverständlich ohne Terminvereinbarung zu den Anmeldegesprächen kommen. Es gibt jeden Anmeldetag auch freie Zeitfenster für diejenigen, die keinen Termin vereinbart haben.
Um die Wartezeit zu verkürzen, empfehlen wir Ihnen jedoch einen Termin zu vereinbaren:

Telefonisch unter     02137 -997 52 50    oder online über unseren Online-Kalender

Montag,  05.02.18  9:00 – 12:00 Uhr  und  14:30 – 18:00 Uhr 

Dienstag,  06.02.18  9:00 – 12:00 Uhr  und  14:30 – 16:00 Uhr 

Mittwoch,  07.02.18  9:00 – 12:00 Uhr  und  14:30 – 16:00 Uhr

Für eine eventuelle Aufnahme Ihres Kindes ist der Wochentag der Anmeldung unerheblich.

Zur Anmeldung bringen Sie bitte mit:

  • Geburtsurkunde oder Stammbuch des Kindes (Original)
  • Zeugnis des 1. Halbjahres der 4. Klasse mit der Schulformempfehlung (Original)
  • Anmeldeschein der Schule (Original)
  • ausgefülltes Beiblatt (gelber Anmeldebogen der Stadt Neuss - Original)
  • ggf. Sorgerechtbescheinigung (Original)
  • ausgefüllten Einwilligungsantrag (Download)
  • ausgefüllten Elternhilfe- und Informationsbogen (Download)
  • (Pass) Foto Ihres Kindes
    und natürlich Ihr Kind.

Bei weiteren Fragen zum Ablauf wenden Sie sich bitte an Frau Einig im Sekretariat.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Anmeldungs-Team
Saga Sjölund, Schulleiterin
Sandra Röhrbein-Kaske, Didaktische Leitung
Gregor Kullmann, Abteilungsleitung II
und die Schulpflegschaft der Gesamtschule Norf

 


16.12.2017    Polizei und Feuerwehr an der Gesamtschule Norf

Feuerwehr01
Feuerwehr02
Feuerwehr03
Feuerwehr04

Großer Aufruhr herrschte an der Gesamtschule Norf, als am Morgen des 14. Dezembers 2017 ein riesiges Feuerwehrauto auf den Schulhof gefahren kam. Viele Schülerinnen und Schüler schauten verdutzt aus dem Fenster ihres Klassenraumes. War ein Feuer ausgebrochen oder ein Unfall passiert? Keiner wusste es so genau. Was war geschehen?

Erleichterung trat auf, als eine fröhliche Schulklasse in Begleitung von zwei Polizistinnen, einem Feuerwehrmann und zwei Lehrkräften den Schulhof betrat. Sie gingen schnurstracks zum Feuerwehrauto und bildeten eine Schlange. Nun setzte sich jeder einmal in das große Auto.

Die Polizei des Rhein-Kreises Neuss und die Feuerwehr der Stadt Neuss waren gekommen, um mit den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 5 über sicheres Verhalten im Straßenverkehr zu sprechen. Thema war der „tote Winkel“ bei LKWs und anderen Fahrzeugen. Nachdem die Theorie im Klassenraum besprochen war, konnten die Polizistinnen und der Feuerwehrmann sehr anschaulich und handlungsorientiert den Schülerinnen und Schüler die Gefahren für Fahrradfahrer und Fußgänger erläutern. Außerdem erfuhren sie, wie man sich verhält, um große Gefahren zu vermeiden und was in einer kritischen Situation getan werden muss, um sich zu retten. Die Veranstaltung wurde mit einem Verkehrsquiz zum Thema beendet.

„Ich habe gelernt, wie ich mich mit meinem Fahrrad auf der Straße verhalten muss, wenn ein großer LKW vor mir rechts abbiegen will.“, sagte eine Schülerin nach der Veranstaltung. „Außerdem habe ich zum ersten Mal in einem riesigen Feuerwehrauto gesessen. Das war toll.“

 

Philipp Stricker

Koordination Verkehrssicherheit Jg. 5


Bild05

Bild09

Bild08

Bild04

Bild01

08.12.2017   Nikolaus, komm du in unser Haus

Auch in diesem Jahr wurde die lieb gewonnene Tradition fortgesetzt. Die SV verkaufte in der Pause Wochen zuvor Schokoladen-Nikoläuse, die dann am 06.12.2017 vom Nikolaus und einem Engel in jeder Klasse mit einem netten Gruß des Versenders überreicht wurden. Mit roten Wangen warteten viele Schüler und Schülerinnen aufgeregt auf die Übergabe, um zu sehen, mit welch strahlenden, leuchtenden Augen die Nikoläuse in Empfang genommen wurden.

Ebenfalls ist es zur Tradition geworden, dass die Elternschaft den Lehrer*innen eine „Weihnachtsfreude“ überreichen. In diesem Jahr wurden sehr schön gestaltete Süßigkeiten-Hexenhäuschen gebastelt und im Nikolauskostüm überreicht. Frau Welkers hielt eine Rede, in der sie die gute Zusammenarbeit und das große Engagement hervorhob.

Ganz herzlichen Dank an

die Elternschaft für das Präsent!

Bild06

Frank Riedel


05.12.2017    "WhatsApp, musical.ly und Clash Royale – was machen meine Kinder da?"

 

Am Donnerstag, dem 30.11., lud die Gesamtschule Norf interessierte Eltern zu einer Informationsveranstaltung des Sozial- und Medienpädagogen Heiko Wolf ein. Der „Medienwolf“, der u.a. für das Grimme-Institut und die Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW tätig ist, referierte knapp zwei Stunden über Faszination und Risiken mobiler Medienwelten.

Elektronische Medien sind ein fester Bestandteil im Leben unserer Kinder. Die Familie ist dabei zumeist der erste Ort, an dem die Weichen für die Mediennutzung gestellt werden. Dabei sind Regeln und klare Vereinbarungen im Umgang mit Medien unabdingbar, so der Medienpädagoge. Herr Wolf sprach vor den ca. 80 Eltern, sowie der Schulleitung der Gesamtschule,  über die Möglichkeiten und die Gefahren des WorldWideWeb. Dabei ging es vor allem um soziale Netzwerke, Apps und Spiele, wie z.B. musical.ly, What’sApp und Clash Royale. Auch Themen wie Cybermobbing, Hate Speech und datenrechtliche Hintergründe wurden angesprochen.

Im Rahmen von s.i.n.us („sicher im Netz unterwegs“) wird die Gesamtschule Norf künftig regelmäßig Informationsveranstaltungen für Eltern rund um das Thema „Möglichkeiten und Gefahren der digitalen Zeit“ anbieten.  

 

G. Garcia-Frühling
Medienwolf-Vortrag1


05.12.2017    s.i.n.us – AG: „sicher im Netz“ auch für Grundschüler

Sinus_Logo2

Am vergangenen Donnerstag, den 30.11.2017, besuchten uns zwei 4. Klassen der Sankt Andreas Grundschule, um von den Schüler*innen der s.i.n.us.-AG alles über das Thema Cybermobbing zu erfahren. Die s.i.n.us-AG, unter der Leitung von Frau Gala Garcia Frühling, beschäftigt sich mit Chancen und Gefahren im Netz, d.h. unter anderem mit Cybermobbing, Sexting, Viren- und Datenschutz. In den vergangenen Wochen haben die AG-Schüler*innen, auch mit der Unterstützung von Frau Elisabeth Klein, einen eigenen Workshop zum Thema Cybermobbing vorbereitet und die Durchführung eingeprobt, um auch andere Schüler*innen auf zu klären und zu informieren.

Zunächst wurden die Grundschüler*innen von Frau Röhrbein-Kaske begrüßt. Anschließend haben die Schüler*innen sich und ihre AG vorgestellt und mit dem Workshop begonnen. Zunächst zeigten die Schüler*innen der AG selbst gedrehte Clips zum Thema Cybermobbing, welche in die Thematik einführten. Bei einem kleinen Stationen - Lernen mussten sich die Grundschüler*innen jeweils zwischen drei Handlungsalternativen entscheiden und lernten so die Regeln für den Umgang mit Cybermobbing kennen, die gemeinsam an der Tafel gesammelt wurden. Zudem lernten sie, wie sie sich selbst in den sozialen Netzwerken oder im Falle von Mobbing verhalten sollten und wo sie Hilfe suchen können, denn Cybermobbing funktioniert nur, wenn die „schweigende Masse“ nichts dagegen tut.

Wir bedanken uns bei der s.i.n.us.-AG, Frau Garcia Frühling, Frau Klein und allen Beteiligten für die erfolgreiche Kooperation und freuen uns darauf, im Januar vier weitere Klassen einer Neusser Grundschule begrüßen zu dürfen. Wir hoffen, dass mit diesem Workshop ein Stück mehr Sicherheit im Netz geschaffen werden konnte!

 

 E.Klein


03.12.2017   DANKE für den stimmungsvollen, tollen und gelungenen Tag der offenen Tür!

01ToffT2017

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen, liebes Team der BEBS, liebe Mitglieder und Freunde der Schulgemeinschaft der GE Norf,

ein stimmungsvoller Tag der offenen Tür liegt hinter uns und ich blicke mit Freude und Stolz darauf zurück, was mit ganzer Kraft gemeinsam geschaffen wurde.

Allen, die durch ihre Mitarbeit zu dem schönen Gelingen beigetragen haben, sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt - Eltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern, die Dienste übernommen haben, im Vorfeld tüchtig Leckereien hergestellt haben oder sich sonst für den Tag der offenen Tür eingesetzt haben!

Es ist immer wieder schön zu sehen, wie sich unser Schulhaus und das Schulgelände verwandeln und Raum geben für Gespräche, Begegnungen und verschiedenste Eindrücke und Erlebnisse für unsere Schulgemeinschaft und alle Besucherinnen und Besucher.

Nicht nur ich war ganz überwältigt vom Angebot und der Atmosphäre sondern auch die zahlreichen Grundschulkinder und ihre Eltern.

Immer wieder wurden unsere souveränen, fröhlichen und von der Schule begeistert erzählenden Schülerinnen und Schüler gelobt. Ihr habt wunderbar gezeigt, wofür die GE Norf steht: Gemeinschaft, Engagement, Offenheit und Freude. Dadurch wurde der Tag der offenen Tür lebendig.

Die Kolleginnen und Kollegen haben alleine oder in verschiedensten Gruppen – auch mit Eltern (Danke an die FuF Damen und Herren!) - für den Tag der offenen Tür unsere Idee vom Leben und Lernen an der GE Norf gezeigt. Ein großes Dankeschön an euch und an Sie!

Wie jedes Jahr freue ich mich natürlich auch sehr über die Einnahmen aus dem Café, mit denen wir Projekte unserer Schule unterstützen können, die sonst nicht möglich wären. In diesem Jahr ist es die stolze Summe von 1073,66 €! Herzlichen Dank an den Förderverein, den AK Feiern und die vielen helfenden Hände!

Die Schulpflegschaft hat diesen Tag im Vorfeld phantastisch vorbereitet. Mit viel Zeit und Engagement haben sie zum Gelingen beigetragen. Vielen Dank, auch für den herzlichen Empfang, die Kinderbetreuung und die unzähligen Gespräche, die von Eltern mit interessierten Familien geführt wurden!

Auch Michel Gootjes gilt ein großes Dankeschön für die Plakat- und Flyergestaltung, ebenso wie den Müttern, die für uns den Lageplan, Collagen, Handzettel und Wegweiser erstellt und gedruckt, sowie denen, die sie verteilt haben.

Ohne unseren tatkräftigen Hausmeister Marcel Notzke und unsere beiden Schulsekretärinnen Frau Einig und Frau Maaßen würde vieles nicht so reibungslos klappen; sie arbeiten vor, während und nach dem Tag der offenen Tür unglaublich viel. Danke!

Ganz herzlich möchte ich mich natürlich auch bei euch und bei Ihnen für das großartige Saubermachen beim diesjährigen Dreck-Weg-Tag bedanken. Frau Hildebrandt und die Fünfer-Klassenpflegschaften haben ihn toll vorbereitet. Es ist immer wieder erstaunlich, was an so einem Tag an Müll, Dreck und Laub zusammengetragen wird.

                                                 

Und jetzt ist es wieder soweit, der Dezember steht vor der Tür und Weihnachten ist nicht mehr weit.

Ich wünsche euch und Ihnen, Ihren Familien und all Ihren Lieben

ein besinnliches und schönes Weihnachtsfest.

Genießen Sie die Festtage und kommen Sie gesund ins Neue Jahr.

In diesem Sinne wünsche ich euch und Ihnen

bereits jetzt Fröhliche Weihnachten und eine schöne Adventszeit.

 

Saga Sjölund                                                                     

Eure und Ihre Schulleiterin

 


11.11.2017 Die 8. Klassen der GE- Norf starten mit KAoA und erkennen dabei ihre Potenziale

Die landesweite Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) findet seit Oktober auch Einzug an unserer Gesamtschule.

Die 8. Klassen haben zum ersten Mal die Potenzialanalyse durchgeführt. Diese fand in Düsseldorf statt und wurde durch das Bildungszentrum des Baugewerbes e.V. durchgeführt.

Bei der Potenzialanalyse sollen die Schülerinnen und Schüler durch die Bearbeitung verschiedener Aufgaben ihre eigenen Potenziale entdecken und kennenlernen. Die Aufgaben stammten u.a. aus den Bereichen Konzentration, räumliches Vorstellungsvermögen, Motorik, Teamfähigkeit, Selbsteinschätzung und Berufsinteressen.

Sowohl die Schülerinnen und Schüler, die Betreuerinnen und Betreuer des BZB und die involvierten Kolleginnen und Kollegen sind mit der Durchführung der Potenzialanalyse sehr zufrieden.

Besonders bereichernd - auch für die Eltern -  waren die Auswertungsgespräche im Anschluss der Potenzialanalyse. Hier wurden die Ergebnisse individuell besprochen und Eltern und Kindern transparent gemacht und erläutert.

Somit ist der erste Schritt in Richtung Berufsorientierung für unsere 8. Klassen gemacht und die Schülerinnen und Schüler sind bereit für die Berufserkundungstage im 2. Halbjahr dieses Schuljahres.

 

Juliane Wagner


11.10.2017    Neue Impulse - Medien

Bericht über die Klausurtagung am 4. Oktober 2017

Am Mittwoch, den 4. Oktober 2017 fand bei uns eine Klausurtagung zum Thema Neue Impulse – Medien statt. Schüler*innen, interessierte Eltern und das Kollegium konnten sich in verschiedenen Workshops mit Lern-Apps und Plattformen sowie der Ausstattung der Schule vertraut machen. 

Nach einem kurzen digitalen Einstieg führte uns Max Bernadi, Medienberater aus dem Medienzentrum Düsseldorf, in die Möglichkeiten der Medienplattform Edmond ein. Anna Werner zeigte daraufhin was die Lernplattform kapiert.de bietet, deren Gebühren für die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 7 und 8 dieses Jahr vom Förderverein getragen werden. Im Anschluss konnten die Teilnehmer in drei Schienen aus fünf Workshops auswählen, woran sie arbeiten wollten.

Philipp Wartenberg, Medienberater des Rhein-Kreis Neuss, präsentierte LearningApp.org. Mit dieser App können Lerninhalte anhand von verschiedenen Vorlagen digital eingebunden werden, zum Beispiel als multiple choice Test.

Gala Garcia Frühling, Medienberaterin des Rhein-Kreis Neuss und Lehrerin an unserer Schule, führte die Teilnehmer in die Präsentations-App Anywhere Sparkol und Adobe Spark zum Erstellen von Erklärvideos ein.

Elisabeth Klein stellte das Medienequipment der Schule vor und ließ die Teilnehmer kleine Stop-Motion Filme und Lernvideos vor dem Greenscreen aufnehmen.

Anna Werner erläuterte den Hauptfachlehrer*innen und weiteren Interessierten die Handhabung von kapiert.de.

Marc Albrecht-Herrmanns, pädagogischer Leiter des Medienzentrums Neuss, zeigte wie Unterricht spannend und spielerisch mit Quizlet, Lernübungen, Online-Mindmaps oder Etherpads gestaltet werden kann.

In allen Workshops konnte viel ausprobiert und angewandt werden. Mit viel Spaß konnten wir gemeinsam die Hürden zur sinnvollen und sicheren Arbeit mit IPads und weiteren digitalen Medien an unserer Schule abbauen und viele tolle neue Möglichkeiten kennenlernen. Der Tag war rundum gelungen. Vielen Dank an alle Workshop-Leiter_innen, alle Teilnehmer*innen und an Gala Garcia Frühling für die Organisation.

IMG_7921
IMG_7922
IMG_7923

 

neue-Medien-Einsatz

 

Elisabeth Klein


18.09.2017

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM TAG DER OFFENEN TÜR!

Samstag 25.11.2017

10:00 Uhr – 14:00 Uhr

  • KENNENLERNEN der Schülerinnen, Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesamtschule Norf
  • MITMACHEN im Unterricht in Klasse 5
  • KENNENLERNEN unserer vielfältigen Angebote
  • TEILNEHMEN an einer Führung durch unser Schulgebäude
  • INFORMATIONEN über die Gesamtschule Norf 
  • ZEIT für Fragen und zum Austausch
  • Betreuungsmöglichkeit für die kleineren Geschwister
  • GENIESSEN Sie mit Ihren Kindern Kuchen und Getränke in unserem Elterncafé
  •  

Wir freuen uns auf euch und auf Sie!

 

 

 

Informationsabend für interessierte Eltern

Am Dienstag, den 12.12.2017 um 19 Uhr in der Aula der GE Norf

 


15.07.2017     Belobigungen zum Ende des Schuljahres 2016/17

In allen Jahrgangsstufen fand zum Schuljahresabschluss die Belobigung der Schülerinnen und Schüler klassenweise statt, die sich durch ein besonderes Sozial- oder Arbeitsverhalten auszeichneten, die ihre Kompetenzen in den Dienst gemeinsamer Klassenanliegen stellten, oder aber durch ihren Charakter oder ihre Funktion positiv auf das Klassenklima einwirkten.

Zusammen mit den Klassenleitungsteams hat der Klassenrat jeder Klasse die Schülerinnen und Schüler ausgewählt, die ein Lob vor der Jahrgangsstufenversammlung ausgesprochen bekamen.

Eine Belobigung für einen Schüler der Klasse 5 lautete:

„Er arbeitet stets sehr konzentriert im Unterricht und hilft anderen, die etwas nicht verstehen sehr geduldig. Er schlichtet Streit in der Klasse und ärgert selbst keine Mitschülerinnen und Mitschüler. Durch seine ruhige und ausgeglichene Art sorgt er für ein gutes Klassenklima.“

 

Eine Belobigung für eine Schülerin der Klasse 6 lautete:

„Sie ist die „Orgatante“ der Klasse, die sich stets anbietet, wenn etwas organisiert werden muss. Sie hält Ordnung im Klassenraum, indem sie unaufgefordert das Whiteboard der Klasse wöchentlich aktualisiert.“

 

Eine Belobigung für eine Schülerin der Klasse 7 lautete:

„Sie kümmert sich mit viel Liebe und Geduld um das Klassenwohl. Dies macht sie unermüdlich, indem sie organisiert, hilft und kommuniziert. Weiterhin kümmert sie sich absolut perfekt um das Klassenbuch.“

 

Besonderer Fleiß, Lernbereitschaft, Leistungsverbesserung, Hilfsbereitschaft, Ehrgeiz, respektvoller Umgang mit den Mitmenschen, Wettbewerbserfolge: dies waren besondere Worte, die in vielen Auszeichnungen ausgesprochen wurden.

 

Bevor die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen ihre Zeugnisse erhielten und sich schöne Ferien wünschten, lauschten sie mit sehr viel Neugierde und Ausdauer den Belobigungstexten.

 

Abteilungsleiterin I

S. Röhrbein-Kaske


21.06.2017      Bonjour Brüssel…!

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 der Gesamtschule Norf, hatten die Ehre, gemeinsam mit unseren Lehrkräften Frau Klein, Frau Müller und Herrn Bickmann, das Europäische Parlament in Brüssel zu besuchen.

Nach einer 2 ½ stündigen Busfahrt erreichten wir die Hauptstadt Belgiens. Vor Ort wurde uns eine tolle Städtetour geboten, die wir in einem angenehm klimatisierten Reisebus genießen konnten.

Was haben wir alles gesehen? Das Atomium war ein Highlight unserer Stadtrundfahrt! Das Atomium ist ein Bauwerk, das zur Expo 1958 errichtet wurde. Vor dem 102 Meter hohen Bauwerk konnten wir zahlreiche Gruppenselfies schießen.

Wir waren ebenso im Parlamentarium. Das Parlamentarium ist ein Besucherzentrum des Europäischen Parlaments. Eine Audio-Guide-Führung vermittelte uns definitiv Wissenswertes über die Europäische Union.

Nun war es endlich so weit: Wir standen vor den Toren des Europäischen Parlaments! Nach einem gründlichen Sicherheitscheck konnten wir das Europäische Parlament betreten! WoW! Gigantisch! Herr Florenz empfing uns freundlich und führte uns in den 5. Stock, in einen Seminarraum. Über den Dächern Brüssels konnten wir zahlreiche Fragen an den Europaabgeordneten Herrn Florenz stellen. Aufregend!

Zu guter Letzt hatten wir noch die Ehre den Plenarsaal des Europäischen Parlaments zu betreten! Der Besuch des Plenarsaals ermöglichte uns, in eine aufregende Atmosphäre des Parlaments einzutauchen und mehr über seine Bedeutung zu erfahren.

Neugierig, interessiert, aufgeregt aber auch erschöpft saßen wir wieder im Reisebus und fuhren in Richtung Neuss Norf! Es war ein unglaublicher Tag, voller Eindrücke! Wir können letzten Endes sagen… Bonjour Brüssel!!!

Europ_Parlament_2017
© European Union 2017
Atomium01_2017
Atomium02_2017

 

Alessa G. & Julia H.

 


15.06.2017     Informationen zu den Ergänzungsmodulen in Klasse 8

Am Donnerstagabend wurde den interessierten Eltern der Aufbau und die angebotenen Ergänzungsmodule in Klasse 8 vorgestellt. Wer sich darüber informieren möchte, der findet hier nähere Informationen.

 


12.06.2017     35. Sommernachtslauf in Neuss bei strahlendem Sonnenschein

Aufregend, spannend, schön, interessant, toll, so beschreiben unsere Schüler*innen die Teilnahme am Sommernachtslauf in Neuss. Bei strahlendem Sonnenschein ging es mit insgesamt 3247 Läufern um den Rundkurs in der Innenstadt. Manche unserer Schüler*innen nahmen als Läufer*innen unserer Schule teil, manche starteten mit ihrem Verein wie den Neusser Legions, manche standen als Cheerleader der Neusser Legions am Ziel und feierten alle Läufer*innen mit ihrem akrobatischen Auftritt. Alle sagen übereinstimmend: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei und wir würden uns wünschen, wenn viel mehr Schüler*innen unserer Schule mitmachen würden, dann macht es noch mehr Spaß.

 

Sportfachschaft: F. Riedel

Sommernachtslauf2017


09.05.2017     Europaprojekttag an der Gesamtschule Norf - Vielfalt in der Einheit

Heute, am 9. Mai 2017, fand an der Gesamtschule Norf ein Europaprojekttag im Rahmen der Europawoche statt. Im Gesellschaftslehreunterricht haben die Schüler*innen sich in den letzten Wochen mit den Themen Europa, EU, der Integration von Flüchtlingen, u.v.m., auseinandergesetzt.

Alle Schüler*innen der Klassen fünf und sechs bereiteten in Gruppen eine Präsentation eines europäischen Mitgliedslandes vor. Nach langer und intensiver Vorbereitung konnten die Schüler*innen heute ihre Ergebnisse endlich präsentieren. Im Jahrgang sieben wurde unterdessen das Thema Nachrichten behandelt. Die Schüler*innen analysierten den Aufbau von Nachrichtensendungen, recherchierten zu aktuellen politischen Themen in der EU und drehten dann schließlich selbst EU-Kindernachrichten.

Zunächst begann der Tag mit einer Eröffnung in der Aula und dem gemeinsamen Singen der Europahymne. Nach einer Rede des stellvertretenden Schulleiters, Jürgen Grotkop-Kötter, der an die historische Bedeutung der EU erinnerte, reisten die Schüler*innen durch alle 28 Mitgliedsländer und trugen neu gewonnene Informationen in einen „Reiseführer“ ein. Die Schüler*innen präsentierten eindrucksvoll die Vielfalt der EU und zeigten dabei große Kreativität. Neben vielen Informationen über das jeweilige EU-Land zeigten die Schüler*innen auch dessen kulturelle Seite: Sie begrüßten die Gäste in der Landessprache, zeigten landestypische Tänze oder boten typische Speisen an. So konnte die EU mit allen Sinnen kennengelernt werden.

Bei einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung wurden die besten drei Stände gekürt und ebenso die besten Nachrichtenbeiträge des 7. Jahrgangs gezeigt. Bei den Nachrichtenbeiträgen ging es z.B. um das Thema Flüchtlinge in der EU, den Brexit und sogar ein Interview mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft. Die Schüler*innen mit den besten Nachrichtenbeiträgen dürfen am 20. Juni nach Brüssel reisen, um sich das Europaparlament anzuschauen. Dazu hatte uns der Europaabgeordnete Herr Florenz im letzten Jahr eingeladen.

Die Gesamtschule Norf kooperierte in diesem Projekt erneut mit dem Europabüro und dem EU direct Informationszentrum.

Mit der Planung diese Projekttags nahm die Ge-Norf am diesjährigen NRW-Wettbewerb „Europawoche" teil und gewann die Erstattung der Kosten.

 

Collage-EU-Tag-2017

 


02.02.2017    Erster “Kulturwinter” der Gesamtschule Norf ein voller Erfolg

 

Am 02.02.2017 standen zum ersten Mal Norfer Gesamtschüler beim “Kulturwinterabend” auf der Bühne. Das Programm, das im Rahmen des Faches "Darstellen und Gestalten" sowie der AG Angebote im Nachmittagsbereich entstand, überzeugte das Publikum. Zwei Schüler aus dem Wahl-Pflicht Fach „Darstellen und Gestalten“ führten durch den kurzweiligen und unterhaltsamen  Abend mit Gesang, Tanz, Musik und Theater. Für Stimmung sorgten bereits zu Beginn der Veranstaltung die Band des 5. und 6. Jahrgangs sowie der Chor mit eingängigen Melodien von Pink!, Namika, Andreas Bourani und Marteria. Mit Bewegung, Mimik, Gestik, Spiegel- und Standbildern begegneten sich anschließend Schülerinnen und Schüler des Faches „Darstellen und Gestalten“ auf der Bühne. Rhythmisch überzeugten die Schülerinnen und Schüler aus der Trommel AG und auch die Zumba Tänzerinnen sorgten für staunende Gesichter. Den Abschluss des Abends bildete die Schulband „Die Namenlosen“ mit eigens geschrieben und komponierten Liedern.

Mit donnerndem Applaus aus dem randvollen Saal wurde jeder Beitrag gebührend gewürdigt; die erste Schulaufführung der noch jungen GE Norf begeisterte das wohlgesinnte aber dennoch kritische und zudem bunt gemischte Publikum.

 

Maria Pfeifer

 

Mit Unterstützung der Stadt Neuss - Kulturamt      stadt-neuss-logo-schrift-cm

 

1. Kulturabend2017

 


25.01.2017     Info vom Förderverein


Wir vom Förderverein möchten gerne die Akademien (Selbstgesteuertes Lernen) an unserer Schule finanziell unterstützen.
Das und vieles mehr können wir allerdings nur durch Ihre Mitgliedschaft in unserem Förderverein möglich machen. Für 12,- € Jahresbeitrag (Schüler zahlen 6,- €) tun Sie ein gutes Werk für unsere Kinder.

Informationen finden Sie auf unserer
Internetseite des Fördervereins


25.01.2017     Wir sagen Danke!

Liebe Erziehungsberechtigte!

Der Tag der offenen Tür ist vorüber und war wieder ein voller Erfolg. Interessenten konnten sich unsere Schule in all ihren Farben und ihrer Vielseitigkeit anschauen. Das "ICH und DU und WIR" wurde an diesem Tag liebevoll präsentiert. Das ist natürlich nur möglich, wenn Schüler*Innen, Lehrer*Innen und wir Eltern uns gemeinsam engagieren. Und dies funktioniert einfach super.
Wir möchten uns auf diesem Wege auch noch einmal ganz herzlich bei all unseren fleißigen Helfern und Spendern bedanken.


DANKE!

Euer AK Feiern Team


25.01.2017     Erster “Kulturwinter” an der GE Norf

 

Liebe Schulgemeinschaft,

am Donnerstag, den 2. Februar 2017 findet um 18.30 Uhr in der Mensa unser erster „Kulturwinter“ statt. Schülerinnen und Schüler aus den Arbeitsgemeinschaften und dem WP-Kurs „Darstellen und Gestalten“ präsentieren ihre künstlerischen Produkte auf der Bühne. Dazu laden wir Sie herzlich ein.
Wir freuen uns auf einen bunten Abend mit Gesang, Tanz, Musik und Theater Ihrer Kinder.

Die Veranstalter*innen
Maria Pfeifer, Jürgen Grotkop-Kötter, Angelika Claaßen


 

27.11.2016

Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Marcel Notzke als neuen Hausmeister bei uns an der Schule begrüßen dürfen. Seit Anfang November ist er bei uns und er wird eine Bereicherung für die GE Norf sein.

Herzlich Willkommen!

 

Wir stellen unseren neuen Hausmeister vor:


Name: Marcel Notzke
Alter: 29 Jahre
Familienstand: verheiratet
Kinder: 2 Kinder (1 und 7 Jahre alt)
Hobbys: Tischtennis, früher: Kitesurfen - heute: die Familie
 

D.W.: Herr Notzke, was haben Sie vorher beruflich gemacht?
M.N.: Ursprünglich habe ich eine kaufmännische Ausbildung gemacht. Danach war ich im Krankenhauswesen beschäftigt und außerdem habe ich eine Zeitlang im Baumarkt gearbeitet. Durch meinen Schwiegervater, der selber als Hausmeister an einer Neusser Schule arbeitet, fand ich den Beruf des Hausmeisters schon immer spannend und habe mich sehr dafür interessiert.
D.W.: Worauf freuen Sie sich bei Ihrer neuen Tätigkeit hier an der Schule?
M.N.: Ich freue mich auf die Herausforderung, dass jeder Tag anders und abwechslungsreich sein wird und dass ich meine handwerklichen Fähigkeiten zum Einsatz bringen kann. Ich freuen mich auf die Menschen hier. Die Kinder, das Kollegium. Irgendwie auf alles.

D.W. Wir freuen uns auch auf ein gutes Miteinander und ich bedanke mich herzlich für dieses Interview

Herr Notzke

Das Interview mit Marcel Notzke
führte Dagmar Welkers


23.11.2016

Die 7. Klassen zu Besuch im Haus der Jugend

 

Nachdem im September unsere fünften Klassen bereits zum Thema „Klassenrat“ das Haus der Jugend besucht hatten, waren nun im November unsere 7er zu Gast und haben intensiv zum Thema „Soziales Lernen“ gearbeitet.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler zu Beginn gemeinsam überlegt haben, was Soziales Lernen für sie bedeutet und was dieses Lernen mit ihnen und ihrer Klasse zu tun hat, konnten sie ihre Einschätzung abgeben, ob auch ihre Klasse eine „klasse Klasse“ ist und woran sie im Miteinander noch arbeiten können.

 

In den einzelnen Arbeitsphasen bestimmten die Schüler anhand eines Stimmungsbarometers ihren „Wohlfühlfaktor“ in der Klasse und lernten sich in Feedbackrunden gegenseitig zu sagen, was sie am anderen wertschätzten und was sie sich zukünftig von ihm wünschten. Zwischen diesen Einheiten erprobten die Schüler*innen den „Klang ihrer Klasse“.

Eine Vielzahl von Trommeln und Musikinstrumenten aus der ganzen Welt begleiteten die Schüler*innen durch den Tag. Es war eine besondere Atmosphäre und Erfahrung, wie eine so große Anzahl von Menschen gemeinsam mit unterschiedlichen Klängen einen harmonischen Rhythmus finden kann.

 

Abschließend möchten wir uns bei den Leitern Herrn Lehnhoff, Frau Busch und Herrn Kiss für diesen eindrucksvollen, lernintensiven und erfahrungsreichen Tag bedanken, der uns gezeigt hat, wie viel Potenzial in uns allen steckt und was wir erreichen können, wenn wir mit uns und unseren Mitmenschen im Takt sind.

 

C. Hüschelrath

 


20.11.2016    Aktuelles

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigten, zu Ihrer Information:

der Informationsabend zum Selbstgesteuerten Lernen am 22.11.2016 entfällt und wird am 21. Februar 2017 um 18.30 Uhr stattfinden.

 


22.10.2016      Jahrgang 5 zu Gast im Haus der Jugend

Jede fünfte Klasse der Gesamtschule Norf hat im Laufe des September für einen Vormittag lang das Haus der Jugend besucht, um etwas über den Klassenrat zu erfahren.

Nachdem die Gemeinsamkeiten der Kinder herausgefunden wurden und alle feststellten, dass sie eine „klasse Klasse“ sind, erläuterte H. Lehnhoff den Sinn und das Prozedere eines Klassenrates. Die Regeln wurden erarbeitet und auch die möglichen Inhalte und Themen. Ebenso wurde besprochen bei welchen Themen andere schulische Institutionen eingeschaltet werden müssen.

Nach einer kurzen Pause, in der die Kinder Billard und Kicker spielten, sowie die Half pipe erkunden konnten, ging es zur Sache, zuerst mit fiktiven Themen und später mit realen Anliegen wurde in mehreren Durchläufen eine Klassenratssitzung eingeübt.

Ganz zum Schluss wurde die „klasse Klasse“ noch mal spielerisch getestet – und tatsächlich – wir haben nur „klasse Klassen“

Wir danken dem Haus der Jugend für die Gastfreundschaft und U.Busch und H.Lehnhoff  für die tolle Einführung in das Thema.

Haus-der-Jugend-2106

 


03.10.2016

Wir suchen ab dem 01.11.2016 folgende Fächer zur Festanstellung (Sek I und Sek II):

Mathematik, Englisch, Kunst, Chemie, Physik, Musik und Hauswirtschaft

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns und schauen sich unsere Schule an.

Mein Kollegium und ich freuen uns auf Sie! Die Stellen werden ab dem 30.09.2016 bei LEO veröffentlicht.

 

Herzliche Grüße

Saga Sjölund

Schulleiterin       

Feuerbachweg 29

41469 Neuss

Tel.: 02137-9975250

gesamtschule-norf@stadt.neuss.de

www.ge-norf.de


29.09.2016

Europäischer Tag der Sprachen an der Gesamtschule Norf

Auf Initiative des Europarats in Straßburg wird seit 2001 jedes Jahr am 26. September der Europäische Tag der Sprachen gefeiert. Dieses Jahr haben auch wir uns mit einem Projekttag an den europaweiten Aktionen beteiligt.

EU_Tag2016

Welche Sprachen werden in Europa gesprochen? Wer findet das längste Schlangenwort? Was sind Palindrome? Wie kann ich meinen Stundenplan auf Spanisch gestalten? Wie hören sich Tiere in anderen Sprachen an? Was ist das kyrillische Alphabet? …

Diesen und vielen andere spannenden S(pr)ach-Fragen sind unsere Schüler*innen zusammen mit ihren Lehrkräften am 26.09.2016 in der FuF-Stunde nachgegangen. Die Schüler*innen des 5. und 6. Jahrgangs konnten zu vielen Angeboten zum Thema Sprache arbeiten. Es hat nämlich der Europäische Tag der Sprachen stattgefunden und die GE Norf hat im Rahmen eines Projekttages teilgenommen. Neben vielen Projekten in ganz Europa durften auch wir einen Beitrag zur Feier dieses Tages leisten. Den Eintrag auf der offiziellen Homepage zum Europäischen Tag der Sprachen findet ihr hier:

http://edl.ecml.at/Events/EventsDatabase/tabid/1772/EventID/10572/language/de-DE/Default.aspx

Es hat uns viel Spaß gemacht und wir haben von der Idee Europas wieder ein Stück mehr erfahren. Ein Tag also, von dem man noch sprechen wird.

Für das Orga Team des EU Sprachen Tages

Thomas Bickmann

 


04.09.2016    Juhu! Wir fahren nach Berlin - myDigitalWorld Publikumspreis gewonnen

Die Klassen 6.3, 6.5, 7.2 und 7.4 haben im vergangenem Schuljahr am Jugendwettbewerb myDigitalWorld teilgenommen und den Publikumspreis gewonnen. An dieser Stelle erstmal ein großes Lob an alle Schülerinnen und Schüler und ein großes Dankeschön an alle, die für uns abgestimmt haben! Dies zeigt, wie toll wir zusammenarbeiten können und wie groß unser Teamgeist ist.

Im Rahmen des GL-Unterrichts hat die Klasse 7.4 einen Fragebogen erstellt, um herauszufinden wie ihre Mitschüler*innen neue Medien nutzen. Dabei kam heraus, dass auch viele schon negative Erfahrungen mit Cybermobbing gemacht haben. Um andere Schüler*innen zu schützen und davor zu warnen, wie schnell man die Gefühle anderer verletzen kann, vor allem in der Anonymität des Internets, haben die Schüler*innen der Klassen 6.3 und 6.5 kleine Videos gedreht. Die Klasse 7.2 hat zu dieser Thematik Standbilder verfasst. Unser Beitrag hat hunderten Menschen gefallen und somit ermöglicht uns die Initiative „Deutschland sicher im Netz“ mit ihren Partnern einen tollen Aktionstag. An diesem Aktionstag im Oktober sollen mit Hilfe von Profis Apps programmiert werden, eine QR-Code Rallye stattfinden und weitere Filme gedreht werden. Zudem soll ein Kurs zum Thema Online-Spielsucht und Fotografie angeboten werden.

An diesem Aktionstag werden 20 Schüler*innen bestimmt, die Ende Oktober zur Preisverleihung nach Berlin fahren dürfen. Wir freuen uns sehr darauf!


Für das Anti Cybermobbing Team der GE Norf
Elisabeth Klein

 


29.06.2016

Olympic Day 2016 – wir sagen DANKE

01Olympic-day2016

Blau so weit das Auge reicht und Sonne satt. So wurde unser „Olympia-Team“ am Morgen des 23.06.2016 am Norfer Bahnhof begrüßt. Nachdem alle Tickets verteilt waren, wurde den Kindern der Teilnahmeausweis für den Olympic Day im Kölner Rheinauhafen überreicht. Alle waren gespannt und hatten ein Lächeln im Gesicht, immerhin hatten sie alle das Glück von ihren Klassenlehrerinnen und –lehrern zu diesem besonderen Tag ausgewählt worden zu sein, keine einfach Aufgabe für die Kolleginnen und Kollegen, die jede/r auf sein/ihre eigene Weise löste.

Mit der Bahn ging es bis zum Kölner Hauptbahnhof, vorbei am Dom, der vielen schon ein bewunderndes „Ahhhh“ und „Ohhh“ entlockte. Vor diesem beeindruckenden Gebäude war es Zeit für das erste Teamfoto. Weiter in Richtung Rheinpromenade entlang bis zum Deutschen Sport- und Olympiamuseum, um das herum alle Angebote und Aktivitäten angelegt waren. Schon auf dem Weg dorthin strömten hunderte andere Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit uns in die gleiche Richtung.

Nach einer knackigen Eröffnungsrede und heißen Trommelrhythmen ging es endlich los. In Etappen wurde alles ausprobiert, was der Olympic Day zu bieten hatte: Zielgolfen, Klettern, Surfen, „Eishockey“, Rollstuhlbasketball, Basketball, Rudern, Badminton, Boxen, bis in den Himmel Trampolinspringen und viele weitere Angebote.

Zwischendrin traf man immer wieder Spitzensportler*innen der Olympischen und Paralympischen Spiele.

Am Ende des Tages sah man in verschwitzte, aber glückliche Gesichter.

Herr Maaß und Frau Gérard sagen DANKE für diesen tollen Tag mit euch.

 

Wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Jahr!

 

In diesem Sinne: Sei Vorbild, be olympic!

 

Janine Gérard & Norbert Maaß

 

Weitere Informationen und Bilder gibt es hier:

www.doa-info.de/veranstaltungen/olympicday/391-tag-der-superlative-olympic-day-in-koeln

 


18.06.2016

Der aktuelle Speiseplan ist online einzusehen, ist jedoch unter Vorbehalt zu sehen, da die Mensa vielleicht schon diese Woche wieder freigegeben wird. Sie werden informiert, sobald wir Näheres wissen.


10.06.2016

Die Klassenräume sind nun wieder benutzbar, die Turnhalle wie auch die Mensa sind bis auf Weiteres gesperrt. Dankenswerterweise ist unser Caterer so flexibel und wird auch die nächsten Wochen uns Essen in Form von Lunchpaketen anbieten. Den aktuellen Speiseplan können Sie wie gewohnt unter folgender Seite einsehen: Speiseplan


05.06.2016

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie vielleicht schon von Ihren Kindern gehört haben, standen Teile der Gesamtschule Norf aufgrund der heftigen Regenfälle unter Wasser und müssen jetzt getrocknet werden. Dies bedeutet, dass einige Räume – auch aus Sicherheitsgründen- gesperrt werden müssen.

Betroffen sind hiervon die Aula/Mensa, die Turnhalle und der Trakt mit den Klassenräumen der 5.1, 5.2 und 6.1. Die Realschule hat uns dankenswerter Weise unkompliziert geholfen und stellt uns Räume zur Verfügung.

Für heute haben wir einen Notplan erstellt.

Da momentan nicht abzusehen ist, wie sich die Lage hier weiterentwickelt, findet am morgigen Freitag (03.06.2016) nach Rücksprache mit der Schulpflegschaftsvorsitzenden und dem Schulverwaltungsamt kein Unterricht statt. Für Kinder, die in dringenden Notfällen betreut werden müssen, haben wir eine Auffanggruppe eingerichtet. Diese Schülerinnen und Schüler kommen bitte am Freitagmorgen ins Sekretariat. Die Aufgaben, die Ihre Kinder bitte morgen zu Hause erledigen sollen, finden Sie auf der Rückseite dieses Schreibens.

Am Montag, d. 06.06.2016 ist bereits nach der 4. Stunde Unterrichtsschluss, da die Essensausgabe gesperrt ist und uns für die AGs zu wenige Räume zur Verfügung stehen. Der Schulbus nach Hoisten ist entsprechend bestellt.

Ich bitte Sie, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und hoffe auf Ihr Verständnis.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Saga Sjölund

Schulleiterin


 

26.05.2016        Sportlich ganz weit vorn -  Sportfest 2016

Unser-Sportfest

Da im vorigen Jahr das Sportfest eine so große, positive Resonanz fand, fand es auch in diesem Jahr wieder im “vom Waldhausen-Stadion” statt; diesmal nahmen der fünfte und sechste Jahrgang teil.

Die Schülerinnen und Schüler wetteiferten in vier Disziplinen: 75m-Lauf     Weitsprung     Weitwurf     400m-Lauf .

 

75m-Lauf
Weitsprung
Weitwurf
400m-Lauf

Den Abschluss und das Highlight des Sportfestes bildete dann die 8 x 100 m Staffel, in der jeweils vier Jungen und vier Mädchen aus jeder Klasse pro Jahrgangsstufe gegeneinander antraten.

Selbst wer in einzelnen Disziplinen nicht mitmachte, feuerte eifrig die Klassenkameraden an.

 

Ein großes Lob gilt, wie so oft, den vielen Eltern,

die uns tatkräftig unterstützt haben; ohne Sie wäre die Durchführung nicht möglich!

DANKE SCHÖN

 

Die Wertungen wurden einzeln vorgenommen, d.h. es wurden die jeweiligen Sieger der Disziplinen aus den jeweiligen Jahrgängen als auch männlich und weiblich geehrt. Des Weiteren wurden die besten Dreikämpfer nach vorne gebeten, also diejenigen, die in mindestens 3 von vier Disziplinen teilgenommen und die meisten Punkte erzielt hatten. Zuguterletzt wurde die Klassenwertung vorgenommen, das heißt, es wurden die Klassen mit den meist gesammelten Punkten geehrt.

 

Wie im letzten Jahr wurde die Siegerehrung direkt vor Ort vorgenommen und insgesamt 78 Urkunden verteilt!

 


13.05.2016

Erster Sponsorenlauf der GE Norf war ein voller Erfolg

Sponsored-walk-groß

Am 4. Mai 2016 startete der erste Sponsorenlauf unserer Schule.

Am „von-Waldthausen-Stadion“ in Norf galt es einen Rundweg von 3 km zu umlaufen.Pünktlich um 9.00 Uhr ging es los. Nach jedem Kilometer wurden an eingerichteten Kontrollstation die Laufkarten abgestempelt. Die meisten Schüler und Schülerinnen haben eine Laufstrecke von 15 km (5 Runden) gut geschafft. Einige sehr sportlich und hoch motivierte Kinder waren so ehrgeizig und liefen sogar noch weitere Runden. Die Kinder gestalteten sich ihre Wanderung auf sehr unterschiedliche Weise. Während die Einen im Jogging-Tempo ihre Runden drehten, spazierten andere Gruppen gemütlich und erzählend den Norfbach entlang. Toll !

 

Eines hatten alle jedoch gemeinsam: viel Spaß und gute Laune.

 

Nicht zuletzt das super Wetter sorgte für gute Stimmung unter den Beteiligten. Für durstige und hungrige Kinder gab es zwischen den Stempelstation Verpflegungsstellen.

Es gab dort: frische Brötchen, gesponsert von den Bäckereien Dresen und Soumange aus Norf, sowie Wasser und Apfelschorle.

Ein großes Dankeschön nochmal an die lieben Eltern, die hier mit viel Freude geholfen haben. Schön war es auch, dass sogar einige Eltern mitgelaufen sind.

Abschließend gab es für die Mensa Kinder noch ein leckeres Lunchpaket.

Unser größter Dank geht an euch Kinder. Denn nur durch euren Einsatz haben wir unseren ersten Sponsorenlauf so gut meistern können.

 

Aus der Elternschaft

Dagmar Welkers

 


2.05.2016

Europaprojekttag an der Gesamtschule Norf- Vielfalt in der Einheit

Heute, am 2. Mai 2016, fand bei uns an der Gesamtschule Norf unser erster Europaprojekttag im Rahmen der Europawoche statt. Im GL-, Kunst-, Musik und Religionsunterricht haben sich die Schüler*innen in den letzten Wochen unter anderem mit den Themen Europa, EU, der Integration von Flüchtlingen auseinandergesetzt. Alle Schüler*innen bereiteten in Gruppen eine Präsentation eines europäischen Mitgliedslandes vor. Nach langer und intensiver Vorbereitung konnten heute die Ergebnisse endlich präsentiert werden.

Zunächst begann der Tag mit einer Eröffnung in der Aula und dem gemeinsamen Singen der Europahymne. Nach einer Rede von Frau Sjölund, erzählte uns der Europaabgeordnete des Rhein-Kreises-Neuss, Herr Karl-Heinz Florenz, etwas über die Bedeutung der EU, den Erhalt des Friedens und die tragende Rolle der Schüler*innen in der Zukunft. Im Anschluss reisten die Schüler*innen durch alle 28 Mitgliedsländer und trugen neu gewonnene Informationen in einen „Reiseführer“ ein. Wir freuen uns, dass auch zwei Klassen der St. Peter Grundschule vor Ort waren und an der Reise teilnehmen konnten.

EU TAG groß

Die Ergebnisse unserer Schüler*innen sind beeindruckend. Es wurden nicht nur Details zu den Ländern auf Postern dargestellt, sondern es gab noch viel mehr zu entdecken. An den Ständen wurden alle Gäste in der Sprache des jeweiligen Landes begrüßt. Viele Schüler*innen schminkten oder verkleideten sich in den Farben der jeweiligen Flagge. Die Kreativität kannte keine Grenzen: die Gäste konnten zum Beispiel Sirtaki in Griechenland tanzen lernen, selbstgebackenes Shortbread in Großbritannien probieren, in Polen Bigos kosten, eine Powerpoint-Präsentation über Schweden anschauen, Bildergalerien betrachten oder litauischen Hip-Hop anhören. In Frankreich wurden die Grundschüler*innen geschminkt und konnten kleine selbstgebastelte Flaggen mitnehmen. Die Schüler*innen präsentierten eindrucksvoll die Vielfalt der EU und zeigten dabei große Kreativität. Auch die Flüchtlingskrise wurde an einem Stand thematisiert. Dies beeindruckte Herrn Florenz nachhaltig, so dass dieser Stand eine Extra-Auszeichnung erhielt.

Am Ende versammelte sich die gesamte Schulgemeinschaft wieder in der Aula. Nach der eindrucksvollen Präsentation der Express Yourself AG, kürten der Europaabgeordnete Herr Florenz sowie Frau Harte und Frau Merker vom Europabüro und dem Europe Direct Informationszentrum Mittlerer Niederrhein die besten Präsentationen und verliehen Preise. Auf Grund der Begeisterung seitens Herr Florenz hinsichtlich der Ergebnisse des Projekttags, versprach der Europaabgeordnete bis zu vierzig Schüler*innen im kommenden Jahr nach Brüssel einzuladen. Wir freuen uns sehr darüber! Am Ende hörten wir noch Ausschnitte aus der Umfrage der Klasse 6.4. Die Schüler*innen hatten Passanten in Neuss gefragt, ob ihrer Meinung nach Europa mehr Flüchtlinge aufnehmen solle oder nicht.

Am EU-Tag interviewten zwei Schülerreporter*innen sowohl Lehrer*, Schüler*innen und den EU Abgeordneten zum Tag. Hier sind die Ergebnisse.

Am Ende dieses erfolgreichen Tages möchten wir uns gerne bei allen bedanken, die den Tag mitgestaltet haben!

Vielen Dank an alle Schüler*innen für ihre Kreativität und ihr Engagement, Frau Feldhusen für die spontane Begleitung der Hymne mit der Gitarre, Herrn Gootjes für die Gestaltung der Reiseführer, Herrn Zimmermann für den spontanen Druck der Reiseführer, Frau Harte und Frau Merker vom Europabüro und dem EU direct Informationszentrum für die Planung und Materialien, der Stadtbibliothek Neuss für das Zusammenstellen und Ausleihen der Bücherkiste zum Thema EU, Herrn Kaulen und Frau Schneidewin vom Kompetenzteam NRW für die Einführung in Aufnahmegeräte, Schnittprogramme und die Durchführung von Interviews sowie an das Medienzentrum des Rhein-Kreises Neuss für das technischen Equipment.

Mit der Planung dieses Projekttages nahmen wir am diesjährigen NRW-Wettbewerb „Europawoche" teil und gewannen die Erstattung der Kosten! Wir freuen uns sehr darüber!

gez. EU-Planungsteam (Frau Müller, Herr Bickmann und Frau Klein)

Europawoche
MFBUM01

Herr Florenz berichtet selbst auf Facebook: https://www.facebook.com/KHFlorenz

 

 


20.04.2016    Die Kooperation mit Hydro trägt erste Früchte

Hydro AluminiumDie Informationsveranstaltung zum Thema „Mädchen und Technik“ zeigte, dass die Wahlpflichtfächer Naturwissenschaften und Arbeitslehre auch etwas für Mädchen sind!

Frau Dr. Wannemacher aus der Personalabteilung Rheinwerk Neuss - Hydro Aluminium, und Frau Herrmann, Umwelt- und Sicherheitsingenieurin in diesem Werk, haben  traditionelle Männerberufe aus ihrem Werk vorgestellt, in denen Frauen arbeiten. So bekamen die Schülerinnen Einblicke in die Berufe als Ingenieurin, Schlosserin und Maschinen- und Anlagenführerin.

Beeindruckend schilderte Frau Herrmann ihren Lebenslauf vom Schulbesuch über das Studium bis zum heutigen Berufsalltag und sprach gleichzeitig über persönliche Interessen, die mitentscheidend für die Wahl eines technisch geprägten Berufs waren.

Das große Interesse der Schülerinnen zeigte sich durch das aufmerksame Zuhören, Betrachten präsentierter Fotografien aus dem eigenen Werk und eines Kurzfilmes und die dadurch  entstandenen vielfältigen Fragen, die sie stellten.

Fragen wie:

Wie sieht der Arbeitsalltag einer Ingenieurin, einer Schlosserin, einer Maschinenführerin aus?

Erfindet die Ingenieurin täglich neue Produkte?

Wie hoch ist das Gehalt einer Ingenieurin, einer Schlosserin oder einer Maschinenführerin?

Wie sehen die Arbeitszeiten aus?

In welchem Unterrichtsfach muss man gut sein, damit man solche Berufe ausüben kann?

Im Nachgespräch bewerteten die Schülerinnen diese Informationsveranstaltung als gewinnbringend, weil sie über Berufe informiert wurden, die sie bisher teilweise gar nicht kannten, bzw. aus ihrem familiären Umkreis nur von Männern ausgeübt wurden! Wichtig war ihnen auch die Auskunft über die Vergütung der Arbeit.

 


23.04.2016

genorf

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Mitglieder der Schulgemeinschaft der Gesamtschule Norf,

mit diesem Grußwort möchte ich eine Herzliche Einladung zur Teilnahme am Sponsorenlauf der Gesamtschule Norf am Mittwoch, den 04.05.2016 aussprechen! 

Das sollten Sie nicht verpassen! Sie können dabei sein! Je nach Befinden, Zeit, Lust und Alter können Sie als Läufer/in, als unterstützende Fans am Streckenrand und/ oder als helfende Hand die Schule Ihrer Kinder unterstützen.
In diesem Schuljahr organisiert der Förderverein unserer jungen Schule zusammen mit der Fachschaft Sport zum ersten Mal den Sponsorenlauf, um einen ersten Schritt in Richtung „schönerer“ Schulhof zu machen und dem Förderverein der Schule etwas Gutes zu tun.

Wir brauchen dabei Eure Unterstützung, liebe Schülerinnen und Schüler. Mit Eurem Lauf leistet Ihr einen ganz besonderen Beitrag!

Liebe Eltern, Großeltern, Verwandte, Bekannte und Firmen, bitte unterstützen Sie unsere Schülerinnen und Schüler, indem Sie deren Lauf sponsern!

Schon jetzt vielen Dank für Ihre und Eure Mitarbeit und viel Erfolg bei der Suche nach den „Sponsoren“.

Herzliche Grüße
Saga Sjölund
Schulleiterin


13.04.2016    Naturwissenschaften und Arbeitslehre ist auch etwas für Mädchen

Die Wahlpflicht-Wahl steht im Monat April an und wir möchten Ihren Töchtern mögliche Berufe, die in Verbindung mit den Wahlpflichtbereichen Naturwissenschaft und Arbeitslehre stehen, vorstellen. Dafür konnten wir kurzfristig in Kooperation mit der Hydro drei Frauen aus der Industrie einladen. Sie geben den Mädchen der Jahrgangsstufe 6 einen Einblick in ihre Berufe als Ingenieurin, Schlosserin und Maschinen- und Anlagenführerin.

Es findet am Mittwoch den 20.04.2016 um 10.30 Uhr statt.

Damit möchten wir auch die Mädchen für die naturwissenschaftlichen und technischen Fächer motivieren und stark machen und ihnen zeigen, dass auch Mädchen in den „traditionellen Männerberufen“ arbeiten, veraltete Rollenklischees aufbrechen und Chancengleichheit für unsere Schülerinnen und Schüler erreichen.

 

Viele Grüße

Maria Pfeifer

Gleichstellungsbeauftragte der GE Norf

 


07.03.2016

Kreisschulsportfest 2016 - Unser erster Schwimmwettkampf


Nach dem Einschwimmen begann der spannende Wettkampf WK IV im Stadtbad Neuss. Wir gingen mit zwei Jungenmannschaften und einer Mädchenmannschaft als Staffel an den Start. Neben Kraul- und Rückenkraulschwimmen starteten wir in den Disziplinen Brustschwimmen, Koordinationsschwimmen und im 10 Minuten Ausdauerschwimmen. Alle teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer der Gesamtschule Norf haben gemeinsam als Team ihr Bestes gegebenen und spitzenmäßige, sportliche Leistungen erzielt. Die Mädchenstaffel hat den 4. Platz gemacht. Die 1. Jungenmannschaft erreichte den 3. Platz und die 2. Jungenmannschaft erschwomm sich den 4. Platz. Alle bekamen eine Medaille überreicht und mit einem breiten Lächeln fuhren wir erschöpft zurück in die Schule.

Wir sind alle sehr stolz auf Euch und freuen uns auf die Teilnahme im nächsten Jahr.

 

Sportliche Grüße,
Maria Pfeifer

sieger_schwimmen2016

 

Schwimmimpressionen2016


30.01.2016

Stopp Cybermobbing!

 

Handy, Internet und Co. sind aus dem alltäglichen Gebrauch der Schüler*innen nicht mehr wegzudenken. Ob es um Rechercheaufgaben, Apps zum Vokabellernen oder um die Pflege sozialer Kontakte in sozialen Netzwerken geht, das Internet ist überall präsent. Neben allen Vorteilen, die uns das Netz bieten kann, birgt es jedoch auch einige Risiken. Und genau hier knüpft das Projekt „Stopp Cybermobbing!“ an.

In den Jahrgängen 5 und 6 wird zur Zeit „Stopp Cybermobbing!“ im Rahmen des Gesellschaftslehre Unterrichtes durchgeführt. Wie verhalte ich mich richtig im Internet? Wie reagiere ich auf gemeine Nachrichten per whatsapp? Wen kann ich zu Hilfe rufen, wenn ich mich schlecht behandelt fühle? All das sind Fragen, mit denen sich die Schüler*innen in dem Projekt konstruktiv und kreativ auseinandersetzen.

Zunächst ging es darum, ein Bewusstsein für den eigenen Konsum bzw. Nutzen von Handy, Internet und Co. zu schaffen. Dies erlangten die Schüler*innen mit Hilfe eines Fragebogens, den die Schüler*innen aus der 6.4 hierfür konzipierten. Er umfasst Fragen zur Häufigkeit und Dauer der Nutzung des Internets bzw. Handys, sowie zu Verhalten im Netz. Danach wurde der Fragebogen besprochen und es fand ein Austausch mit Mitschülern und Mitschülerinnen statt. So wurden die Schüler*innen für eigene Verhaltensmuster sensibilisiert, sowohl was den Nutzen (Dauer und Häufigkeit) von Internet und Co. angeht, als auch ihr eigenes Verhalten im Netz.

Schnell war auch das Thema „Cybermobbing“ ein wichtiger Aspekt, den die Schüler*innen besprechen wollten. So wurde sich dem Begriff genähert, indem Erfahrungen ausgetauscht und Definitionen gesucht und in einem späteren Schritt festgelegt wurden.

Nachdem der Begriff „Cybermobbing“ definiert wurde, wurde in einem nächsten Schritt mit Hilfe unterschiedlicher Fallbeispiele und Rollenspiele nach Verhaltensmöglichkeiten für den Umgang mit „Cybermobbing“ gesucht. So entwickelten die Schüler*innen unterschiedliche Verhaltens- und Bewältigungsstrategien, um „Cybermobbing“ selbstbewusst und gestärkt entgegen zu treten. Dabei nutzen sie auch unterschiedliche Broschüren und Handreichungen zu dem Thema, die netterweise von fleißigen Eltern gesammelt und für den Unterricht zur Verfügung gestellt wurden.

In einer darauffolgenden, kreativen Phase nutzen die Schüler/innen die Tablets, die unserer Schule freundlicherweise von Seiten der Stadt Neuss geliehen wurden, um eigene Kampagnen für „Stopp Cybermobbing!“ zu konzipieren und dramaturgisch umzusetzen. Hier fanden sich bereits tolle, kreative Ergebnisse!

Die Klasse 6.2 hat sich der Thematik „Cybermobbing“ in dieser Phase mit Hilfe von Standbildern genähert. Auch diese zeigen die Ernsthaftigkeit mit der unsere Schüler*innen mit dem Thema umgehen, aber auch die Kreativität und Originalität unserer Schüler*innen. (zu den Ergebnissen)

Auch wenn noch nicht alle Klassen ihre Kampagnen bzw. Umsetzungen von „Stopp Cybermobbing!“ abgeschlossen haben, sind wir schon jetzt begeistert von dem Einfallsreichtum unserer Schüler*innen und sehr gespannt auf die weiteren Ergebnisse!

Das Tourneetheater Comic On! spielt derzeit mit ihrem Stück „R@usgemobbt“ genau zu der oben beschrieben Thematik an verschiedenen Schulen. Momentan arbeiten wir daran, das Tourneetheater zu finanzieren und hoffen mit der Unterstützung unseres Fördervereins und der Jubiläumsstiftung der Sparkasse Neuss, „R@usgemobbt“ bald an unserer Schule sehen zu können.

 


 

16. Januar 2016:                           Die Gesamtschule Norf begeht den ersten Geburtstag!


Ein Jahr ist es schon her, dass wir alle gemeinsam die Gründungsfeier der Gesamtschule Norf zusammen gefeiert haben. Sehr viel ist in diesem Jahr passiert:

  • die neuen Fünftklässler sind dazu gekommen – jetzt sind wir schon zwei Jahrgänge an der GE Norf!
  • neue Eltern durften wir begrüßen,
  • tatkräftige Eltern unterstützen uns bei der Arbeit,
  • neue Kolleginnen und Kollegen sind dazu gekommen,
  • Kolleginnen erwarten ein Kind oder haben schon eins bekommen: Willkommen kleiner Anton Köster (*31.12.2015),
  • das Schulleitungsteam hat mit der neuen Abteilungsleiterin Frau Röhrbein-Kaske Verstärkung bekommen,
  • ein neuer Caterer sorgt mit leckerem Essen und mit Hilfe der BEBS für zufriedene und satte Schülerinnen und Schüler,
  • das Leitbild für die GE Norf ist entstanden,
  • Karneval wurde gefeiert: Alaaf und Helau!
  • die erste Klassenfahrt nach Schleiden Gemünd wurde durchgeführt,
  • wir haben uns für Schule im Aufbruch entschieden und im November die 'Mutterschule' besucht,
  • das erste Sommerfest wurde bei heißem Wetter gefeiert,
  • das neue FuF Konzept ist an den Start gegangen,
  • mit dem Engel der Kulturen haben wir ein Zeichen für Frieden in dieser Welt gesetzt,
  • und noch so viel mehr!

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich für so viel Zuspruch, Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit aller Mitglieder der Schulgemeinschaft der Gesamtschule Norf bedanken!

Ich bin gespannt, was die nächsten Jahre uns bringen werden.
 

Ihre
Saga Sjölund
Schulleiterin


 

„Dank für Spenden für Flüchtlinge”

Herzlichen Dank für die vielen Kleiderspenden und die Geschenkpäckchen zu Weihnachten für die Neusser Flüchtlinge. Es war uns bisher möglich, drei volle Autoladungen Spenden zum Alexianer zu bringen, wo die Sachen von engagierten Ehrenamtlern verteilt werden.

Es werden weiterhin Kleidung und Dinge des täglichen Bedarfs bzw. schulisches Material benötigt. Die Sammeltonne in der Schule kann gerne genutzt werden oder die Sachen können direkt am Alexianer (von Leuchtenberg kommend erste Einfahrt links am Wachhäuschen vorbei) abgegeben werden.

Spenden01
Spenden02
Spenden04
Spenden03

Seit Donnerstag ist die Allerheiliger Turnhalle von den ersten 100  Flüchtlingen bewohnt. 75% der neu Angekommenen sind Familien mit Kindern zum großen Teil aus Syrien, Afghanistan und dem Irak. Trotz der aktuellen Ereignisse, die auf politischer Ebene gelöst werden müssen, möchten wir gerne mit interessierten Kindern die Flüchtlingskinder in der Allerheiliger Turnhalle begrüßen und einen regelmäßigen Kontakt zum gemeinsamen Spielen und Lernen ermöglichen.

Wer hat Interesse, hier mitzumachen?


Rückmeldung bitte direkt an den 
AK Integration.

Für den AK-Integration
Silke Gügel


31.10.2015     Starker Auftritt beim “Crosslauf der Schulen“

Am Samstag (31.10.15) erschienen zehn Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Norf um 10 Uhr in der Früh’ topfit und hoch motiviert vor der Bezirkssportanlage am Konrad- Adenauer- Ring, um uns beim diesjährigen Crosslauf der Schulen zu vertreten. Die Strecke von 1000m führte einmal rund um die Bezirkssportanlage.

Neben unserer Schule nahmen auch viele andere (weiterführende) Schulen aus Neuss teil, unter anderem die Janusz-Korczak-Gesamtschule Neuss, die International School on the Rhine und die Richard- Schirrmann- Schule. Daher freuen wir uns umso mehr, dass unsere Schülerinnen und Schüler an diesem Tag so tolle Erfolge erzielen konnten.

 

Ergebnisse:

Bei den Jungen U12 belegte Leonard Litz den ersten Platz mit einer klasse Zeit von 4:11 Minuten.

Aber auch Maximilian Lenk (9. Platz, 4:47 Minuten) und Simon Hambloch (16. Platz, 5:23 Minuten) können sich über eine starke Leistung freuen.

Hendrick Otten konnte mit einer super Zeit von 5:07 Minuten den 6. Platz bei der männlichen Jugend U14 für sich gewinnen.

 

Bei den Mädchen U12 (W10) belegte Julia Hilgert den dritten Platz (4:32 Minuten), dicht gefolgt von Eve John (7. Platz, 5:02 Minuten), Ana Lea Becker (10. Platz, 5:20 Minuten) und Iman Tiicht (12. Platz, 5:51 Minuten). Julia Haas (5:14 Minuten) und Lisa-Christin Zehner (5: 18 Minuten) konnten bei den Mädchen U12 (W11) den fünften und sechsten Platz für sich behaupten.

 

In der Mannschaftswertung ist unsere Gesamtschule Norf gleich zweimal ganz oben mit dabei: Julia, Eve und Ana Lea belegten mit ihren Zeiten den ersten Platz bei den Mädchen U12 (W10)! Und auch bei den Jungen U12 erreichten Leonard, Maximilian und Simon gemeinsam den zweiten Platz.

Ihr habt euch alle toll angestrengt und das Beste aus euch rausgeholt! Schön, dass ihr dabei wart!

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesen klasse Leistungen!

 

Crosslauf2015


28.10.2015

T-Shirts für unsere Schülerband "Die Namenlosen"

Es war nicht leicht für die Band, einen passenden Namen zu finden. So viele verschiedene Köpfe, die sich auf einen gemeinsamen Namen einigen mussten. Nach Wochen fiel irgendwann der Groschen, als ein Schüler in der Diskussion vorschlug: "Wenn wir keinen Namen haben, warum nennen wir uns dann nicht einfach ,Die Namenlosen´?". Diese verrückte Idee kam an und setzte sich durch. Als Logo musste jetzt etwas gefunden werden, was dieser wilden, jungen Truppe gerecht wird. Die Bandmitglieder einigten sich auf einen Affenkopf, der die ganze Energie der Band zum Ausdruck bringen soll. Jetzt wurde wild drauf losgesponnen: "Wie wäre es, wenn wir mit Affenmasken auftreten würden?" "Und dazu eigene T-Shirts mit unserem Namen und dem der Band?!"

Band-T-Shirt4

Der Dank der Band gilt den helfenden Eltern, die daran mitgewirkt haben, die Visionen der Kinder zu realisieren. Den Kindern wurden verschiedene Affenköpfe, Designs und Herstellungsvarianten vorgestellt. So hatten sie die Möglichkeit, ihre Ideen umzusetzen. Zusätzlich zu den Spenden der Eltern wurde die Hälfte der anfallenden Kosten vom Förderverein der Gesamtschule Norf übernommen. Herzlichen Dank!

Die Freude über die neuen T-Shirts ist den Kindern deutlich anzusehen.

Band-T-Shirt5

Im Namen der Band möchte auch ich mich bei den Band-Eltern, dem Förderverein sowie bei Michel Gootjes und Silke Gügel für ihre engagierte Mitarbeit bedanken!

Aljoscha Wolff

 


27.06.2015

Vom Buch zum Bild - Emotionen und Textstellen verstehen durch Standbilder

Mit viel Einfühlungsvermögen, Liebe zum Detail und einer Menge Kreativität sowie Spaß an der praktischen Umsetzung, beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Norf im Deutschunterricht mit Textstellen des Buches:

"Wunder - Sieh mich nicht an!".

Die Idee zum Lesen dieser Lektüre kam sozusagen von höchster Stelle: Frau Ministerin Silvia Löhrmann hatte Kindern aus der Schülerschaft ein Exemplar dieses Buches auf der Gründungsfeier überreicht.

Auf den ersten Blick ein ganz schöner "Brocken", der die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen sowohl vom Umfang als auch inhaltlich vor eine Herausforderung stellte. Aber es war schnell klar, dass sich dieses Buch thematisch nicht besser für eine neugegründete Gesamtschule, mit der Ambition auch den Schülerinnen und Schülern den Gedanken einer gelebten und gelingenden Inklusion greifbar zu machen, eignen könnte. Schule sieht sich eben nicht mehr nur als Ort reiner Wissensvermittlung; soziale Kompetenzen stehen im Zuge der Vermittlung lebensweltnaher Kompetenzen im Zentrum des täglichen Schulalltags. Durch verschiedene Zugangsformen und Methoden wurde der komplexe Inhalt für die Schülerinnen und Schüler nicht nur nachvollziehbar, sondern auch "spürbar", wie die Fotos zum Zitat aus Kapitel 2 "Via" zeigen:

  • August ist die Sonne. Mom und Dad und ich sind Planeten, die die Sonne umkreisen.   

So beschreibt Via, die ältere Schwester von August, ihre Familiensituation.

IMG_2080

IMG_2075

IMG_2081

IMG_2103

IMG_2107

IMG_2093

IMG_2090

IMG_2098

IMG_2095

 


26.06.2015

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame Sommerferien und hoffen,

dass Sie erholt und freudig ins neue Schuljahr starten werden.

 

Damit Sie als Eltern der neuen Fünftklässler wissen, was Sie an Materialien und Büchern kaufen bzw. bestellen müssen, hier noch einmal die Möglichkeit die Listen herunterzuladen.

Download Materialliste

Download Bücherliste


11.06.2015

 

tolle-Erfischung-von-Eltern

Lecker!

So werden wir von unserer Elternschaft während der Einstellungsgespräche versorgt.

Wir sagen DANKE und sind happy :-)

 


30.04.2015

Probierwochen in der Mensa

Die Schulpflegschaft hat in den letzten Wochen ganz viel erreicht, vielen Dank dafür an dieser Stelle.

Neben dem  Essen des bisherigen Anbieters haben sich Eltern in den letzten Wochen freiwillig getroffen, um für alle Kinder entweder Obst oder Rohkost bereit zu stellen. Die verwendeten Materialien stammten aus Spenden der Eltern, auch hier ein großes Dankeschön dafür! Beides ist von den Kindern sehr gut angenommen worden. Daran sieht man, dass Kinder sehr wohl gerne frische Lebensmittel essen und sie sich nebenbei auch noch gesund ernähren.

Nun beginnen die Probierwochen, um einen neuen Caterer zu finden. Die Kinder sollen an ihren langen Tagen eine warme Mahlzeit bekommen, die ihnen nicht nur schmeckt, sondern die auch gesund ist.

Ab sofort gibt es jeweils zwei Gerichte pro Tag zur Auswahl, davon ist mindestens eins vegetarisch. Die Kinder sollen mitbestimmen, welches Essen es in Zukunft in der Mensa gibt.

Darum erhalten die Kinder zu jedem Essen einen Bewertungscoin, damit sie anschließend ihr Urteil abgeben können, ob ihnen das Essen sehr gut, mittel oder nicht so gut geschmeckt hat.


28.03.2015 - M I T T E I L U N G

Der nächste, aktuelle Speiseplan wird erst nach der Klassenfahrt erscheinen.

 

14.03.2015

MITTEILUNG:

Die Elternmitwirkung an unserer Schule ist erwünscht!

Sie können sich daher verschiedenen Arbeitskreisen der Eltern anschließen. Sie finden die Arbeitskreise auf unserer Homepage unter:

Kontakt --> Arbeitskeise der Eltern

Weitere Informationen, als auch die Ansprechpartner und deren Email-Adressen, sind dort aufgeführt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Arbeitskreis-Team

Home   Kontakt   Aktuelles   über uns   Presse   Eltern   Schüler   Impressum 

update am 16.11.2018

  Speiseplan

LOGIN für Lehrer*innen

Sinus_Logo1
Essen bestellen
Wir sind dabei2
cybermobbing
stadt-neuss-logo-schrift-cm
Hydro Aluminium
Logo_zdi_RGB-small
stadtbib-logo-WEB

unsere Kooperationspartner